Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Dritter Roman aus der “Harz Krimi-Almanach” Reihe

Spannende Entdeckungsreise durch Halberstadt

[(c): Stadt Halberstadt/Pressestelle]

Die Schatzjahre 2018 bis 2020 in Halberstadt, dahinter verbergen sich zahlreiche Jubiläums- und Festveranstaltungen, Ausstellungen, Mitmachaktionen besondere Stadtführungen und Souvenirs, aber auch verborgene Schätze und spannende Geschichten zur Stadt. Die Romane der Erfolgsautorin Kathrin R. Hotowetz sind zweifelsohne ein Schatz für Halberstadt, genauso wie die Autorin selbst. Durch ihre Bücher können sich sowohl Halberstädter als auch Touristen auf eine unterhaltsame, spannende und fantasievolle Entdeckungsreise durch Halberstadt und den Harz begeben.

 


Am 8. März 2019 erscheint eine neue Kriminalgeschichte von Kathrin R. Hotowetz in ihrer jahreszeitlich inspirierten Reihe “Harz Krimi-Almanach – Kamingeschichten aus der Geistmühle”. Die 100-seitige, gespenstische Harzer Kriminalgeschichte mit dem beliebten Südharzer Kommissar Sauerzweig spielt dieses Mal überwiegend in der Halberstädter Altstadt zur Halloweenzeit, also kurz vor Allerheiligen und trägt den Titel “Ruhelose Seelen”. Dabei werden viele bekannte Lokalitäten in die Geschehnisse einbezogen. Nachvollziehen können die Leser die Handlungsorte anhand einer beigefügten, kleinen Stadtkarte mit nummerierten und gekennzeichneten Plätzen. Wie auch bei den anderen Büchern dieser Reihe, gibt es Erläuterungen zu altem Brauchtum und leckere Rezepte zu Speisen und Likören, die in den Krimis Erwähnung  finden, diesmal passend zur Zeit um Halloween im Harz. Die Illustrationen dazu stammen von der Pabstorfer Künstlerin Katrin Packebusch.

“Beim Schreiben des Romanes”, so Kathrin R. Hotowetz, “ergaben sich einfach sehr viele Bezugspunkte zu den Highlights der Halberstädter Schatzjahre. Danken möchten wir besonders Nancy Schönknecht und Jeannette Schroeder für die informative Unterstützung hierzu”.

Entstanden ist die aktuelle Gruselgeschichte „Ruhelose Seelen“ vor etwa einem Jahr in dem 1.000 Jahre alten Wohnturm des Hotels „Halberstädter Hof“ in Halberstadt. Inhaber Matthias Schulze berichtete über einen eigenartigen Fund während einer Sanierungsmaßnahme im Jahr 2004: Im besagten historischen Wohnturm fand man in der Bodendecke einen uralten verrosteten Zimmermannsnagel (25 Zentimeter lang). Er hatte keine bauliche Funktion und war eindeutig versteckt worden. Und genau um diesen Nagel rangt sich die gesamte unglaubliche Geschichte, die Kommissar Sauerzweig vor einige Probleme stellt.

Illustratorin Katrin Packebusch hat den Bucheinband mit einer Zeichnung der Trillgasse bei Nach im Nebel gestaltet. Der historische Wohnturm befindet sich an genau dieser Gasse….Mehr soll aber nicht verraten werden.

Eine erste Leseprobe gibt die Autorin Kathrin R. Hotowetz am Donnerstag, 25. April 2019, 19.00 Uhr, im Hotel „Halberstädter Hof“ bei „Nagelrostlikör und Snacks. Anmeldungen dafür sind erforderlich unter der Telefonnummer 03941/27080.

Weitere Infos:

  • Grundsätzlich sind die Bücher bei jedem Buchhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich, soweit nicht vorrätig, über Nacht lieferbar.
  • Im gesamten Harz liegen sie in vielen Buchgeschäften und Harzer Touristinformationen ab dem 8./9. März 2019 vor.
  • Bei Amazon (auch prime) jederzeit vorrätig.
  • Autor-/in: Kathrin R. Hotowetz / Herausgeber: A. Steinbach
  • Titel: Harz Krimi-Almanach Bd. 3 ~Halloween~ Untertitel: Kamingeschichten aus der Geistmühle
  • Illustrationen: K. Packebusch
  • Gebundene Ausgabe (Hardcover): 104 Seiten
  • Verlag: Geistmühle; Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3943455526
  • VK-Preis: 6,95 €uro (inkl. MwSt.)

FOTO:
(von links) Autorin Kathrin R. Hotowetz, Illustratorin Katrin Packebusch und Verleger Axel Steinbach stellen im 1.000 Jahre alten Weinverlies im Hotel „Halberstädter Hof“ den dritten Roman aus der “Harz Krimi-Almanach” Reihe vor.
(Foto: Ute Huch/Pressestelle/Stadt Halberstadt)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /07.03.2019

© Ute Huch E-Mail

Zurück