Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit » Kultur » Orgelstadt Halberstadt

Orgelstadt Halberstadt

Orgelstadt Halberstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1000 Jahre Orgelgeschichte

Halberstadt gehört zu den deutschen Städten, die eine großartige, eine faszinierende und vielfältige Orgeltradition aufweisen können.

Seit dem 13. Jahrhundert entwickelte sich in der Stadt eine innovative Orgelbauszene.

Die Namen bedeutender Musiker und Musikwissenschaftler wie Michael Praetorius (1571-1621) und Andreas Werckmeister (1645-1706) sind untrennbar mit Halberstadt verbunden.

1361 wird im Dom die berühmte gotische Orgel vollendet. Diese sogenannte Faber-Orgel wurde als erste Kirchenorgel mit einer 12-tönigen Klaviatur beschrieben und war damit bahnbrechend für die moderne Musik. Sie zählte zu den größten Orgeln ihrer Zeit.
Mit den 639 Jahren vom Tag ihrer Fertigstellung bis zur Jahrtausendwende ist sie Bezugspunkt für
die Dauer des zukunftsweisenden John-Cage-Orgel-Kunst-Projektes in der Burchardikirche.

1592-96 wird die damals bedeutendste Renaissance Orgel in Deutschland vom Halberstädter Orgelbauer David Beck im Schloss Gröningen gebaut. Beauftragt hat dieses Kunstdenkmal ersten Ranges im Weltkulturerbe der Musikgeschichte, Heinrich Julius, Bischof zu Halberstadt. Seit 1770 steht die Orgel in der Halberstädter Martinikirche und wartet auf ihre Wiedererweckung.

1718 wird die barocke Orgel im Dom geweiht. Erhalten ist der reich verzierte, mächtige Orgelprospekt, durch den ein Lichttunnel führte. Seine drei Spieltische stellen ein Unikum im Orgelbau dar. Die Restaurierung mit Wiederherstellung der historischen Lichtverhältnisse und die Erneuerung der Orgel werden im Sinne der 1000-jährigen Orgelgeschichte des Domes stehen.

Mit drei außergewöhnlichen Orgelprojekten, einer Vielfalt historischer und moderner Orgeln in der Stadt, sowie einer Orgelbaufirma wird die mitteldeutschen Orgeltradition fortgeführt.

www.aslsp.org/de                     www.praetorius-beckorgel.de                    www.domorgel-hbs.de

Aber nicht nur Orgelgeschichte, sondern auch Orgelbau ist in Halberstadt erlebbar.

Ihre Orgel in guten Händen - Erfahrung und Kreativität. Reinhard Hüfken & Johannes Hüfken - Orgelbauer mit Tradition

Fast 40 Jahre ist die Familie Hüfken als  Orgelbauteam in Halberstadt tätig. Die Verantwortung liegt in alten und jungen Meisterhänden. So verbinden sich die in den letzten Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen mit den neuen technischen Möglichkeiten im Orgelbau. Damit steht das Familienunternehmen gern beratend und ausführend zur Seite.

Ein ganz junges Projekt ist Melopipe - mit Kindern Orgelpfeifen bauen.

Veranstaltungstipps

Stadtspaziergang: Zwei Schätze der Orgelkunst

Entdecken Sie die Königin der Musikinstrumente in der Martinikirche und im Dom zu Halberstadt. Verfolgen Sie auf diesem Stadtspaziergang den außergewöhnlichen Weg der erstmals im August 1596 gespielten Orgel von Gröningen bis zu ihrem heutigen Standort in der Martinikirche, wo sie auch zukünftig wieder in alter Pracht erklingen soll.

Der Rundgang führt Sie dann weiter an die große Domorgel. Seit über 300 Jahren ist der kostbare barocke Orgelprospekt an der Westseite ein Beispiel herausragender Gestaltung und Musik. Erfahren Sie mehr über die aufwendige Restaurierung und die Wiedergewinnung der historischen Lichtführung durch die Orgel. Genießen Sie während des Rundgangs Orgelmusik.

Termine: 

Erlebnisführung für Gruppen

Orgelschatz Halberstadt
Die über 1.000-jährige Orgelgeschichte Halberstadts hat beeindruckende Instrumente und faszinierende Orgelprojekte hervorgebracht. Während des Rundgangs stellen sich Ihnen Orgelschätze aus der Renaissance, dem Barock und der Neuzeit vor. Bestaunen Sie die reich verzierte Orgel in der Martinikirche, lauschen Sie den Klängen der mächtigen Domorgel oder erleben Sie ein kleines Stück Ewigkeit mit dem John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt, dem langsamsten Musikstück der Welt. Bei einer kurzen Kaffeepause können Sie Ihre Eindrücke Revue passieren lassen. 

Preis pro Person: 23,00 Euro (inkl. Kaffeegedeck) | für Gruppen von 8 bis 25 Personen

Alle Informationen finden Sie hier.

Michael-Praetorius - Jahr 2021 in Halberstadt

Michael Praetorius
* 1571/72 in Creuzburg / Werra † 15. Februar 1621 in Wolfenbüttel
In seinem 400. Todesjahr gedenken wir dieses großen deutschen Komponisten, Organisten, Hofkapellmeisters und Gelehrten, der im Dienst von Heinrich Julius, Bischof von Halberstadt, in unserer Stadt wirkte. Mit seinem Namen eng verbunden ist die berühmte Renaissance-Orgel in der Martinikirche in Halberstadt.
www.praetorius-beckorgel.de

Schirmherrschaft:
Friedrich Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Veranstaltungen in Halberstadt,

das Stattfinden und deren Umfang hängen von der Corona-Situation ab 

  • Eine Zusammenfassung finden Sie hier als pdf-Dokument.
    oder auf
  • www.kirchenmusik-halberstadt.de
  • 7. Halberstädter Orgeltag 11.-12.9.2021
    Michael-Praetorius - Jahr 2021 in Halberstadt - In seinem 400. Todesjahr gedenken wir dieses großen deutschen Komponisten, Organisten, Hofkapellmeisters und Gelehrten, der im Dienst von Heinrich Julius, Bischof von Halberstadt, in unserer Stadt wirkte. Mit seinem Namen eng verbunden ist die berühmte Renaissance-Orgel in der Martinikirche in Halberstadt. Deshalb dreht sich zum diesjährigen Orgeltag alles um die Martinikirche.
    Wer glaubt, dort gar keine Orgelklänge hören zu können, sollte sich das Programm anschauen und ist zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Michael-Praetorius-Jahr 2021 Festseite Wolfenbüttel: www.michael-praetorius-2021.de

Orgel Instrument des Jahres 2021

Informationen demnächst

Symbol Beschreibung Größe
Stadtspaziergänge 2021
Stadtführungen, Themenführungen, Erlebnisveranstaltungen in Halberstadt
1.6 MB
Melopipe - Komm wir machen heut´Musik
(c) Orgelbau Hüfken
7.3 MB

© Jeannette Schroeder E-Mail



Aktuelles

Mechanische Tierwelt

Sonderausstellung bis zum 27. Februar 2022
  Sonderausstellung bis zum 27. Februar 2022 im Museum für Vogelkunde Heineanum, Domplatz ... weiterlesen

weitere Aktuelle Meldungen