Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Kultur+Freizeit

Übergabe eines Reprint-Unikates der Halberstädter Bibel von 1522 im Gleimhaus

[(c): Gleimhaus]

Ein Nachdruck der bedeutenden Halberstädter Bibel von 1522 wurde dem Gleimhaus vor wenigen Tagen als wunderbare Ergänzung seiner Bibliothek übergeben. Die Halberstädter Bibel war das wichtigste und bedeutendste Druckwerk der ersten Druckerei in unserer Stadt, die nur von 1519 bis 1522 existierte. Der Name der Druckerei war Ludwig Trutebul, die des Druckers Stuchs. Weltweit gibt es nur noch einige Exemplare dieses monumentalen Buches, eines davon gehört zum Bestand der Halberstädter Gleim-Bibliothek und hat nun durch den Reprint eine schöne Ergänzung erfahren. Im Foyer des Gleimhauses wird sie den Besuchern im Fenster zur Gleim-Bibliothek präsentiert.


Der Nachdruck gehörte der gebürtigen Halberstädterin Inge Leimberg, die 2018 verstorben ist. Sie wurde 1926 in Halberstadt geboren und verbrachte ihre Kinder- und Jugendzeit hier. Ihrer Familie gehörte eine Bäckerei in der damaligen Sedanstraße (heute Thomas-Müntzer-Straße), diese wurde jedoch 1945 komplett zerstört. Inge Leimberg studierte englische Literatur in Köln und war als Professorin an verschiedenen Universitäten tätig, so in Gießen und Kiel. Lange Jahre wirkte sie an der Universität in Münster und erhielt dort 1992, anlässlich ihrer Emeritierung, von wissenschaftlichen Wegbegleitern als Zeichen der Dankbarkeit eben jenes Reprint-Unikat der Halberstädter Bibel. Die große Verbundenheit Inge Leimbergs mit ihrer Heimatstadt Halberstadt war den Münsteraner Kollegen bekannt und führte zu diesem außergewöhnlichen Geschenk.


Der Neffe der Verstorbenen, Lothar Streithoff, brachte nun zusammen mit seiner Ehefrau dieses wertvolle Buch ins Gleimhaus und berichtete anlässlich der Übergabe von der großen Freude, die dieses Geschenk bei seiner Tante ausgelöst hatte aber auch von der intensiven Nutzung. So wurde beispielsweise jedes Jahr zu Weihnachten die Weihnachtsgeschichte aus der Bibel in niederdeutsch vorgelesen.


BU: Übergabe eines Reprint-Unikates der Halberstädter Bibel von 1522 im Gleimhaus
v.l.n.r. Werner Hartmann, Ute Pott, Lothar Streithoff, Annegret Loose und Evelin Streith

Stadtverwaltung Halberstadt/Pressestelle 21.07.2021

© Larissa Böst E-Mail

Zurück