Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Sanierung der Fundtierunterkunft – Erste Etappe

[(c): (Foto: Auszubildender Jan Hoffmeister/Abteilung Gemeindeangelegenheiten/Stadt Halberstadt)]

Durch die großzügige finanzielle Unterstützung in Höhe von 20.000 Euro wird es dem Tiergarten Halberstadt ermöglicht, die Auffangstation für Hunde zu sanieren.

Am Montag, dem 07.Oktober 2019, hat der Tiergartenleiter David Neubert eingeladen um den Fortschritt der Sanierung zu zeigen. Bisher sind die Böden in 8 Zwingern vollendet, die restlichen 8 sowie die Dächer sollen laut David Neubert bis zum Frühling 2020 erneuert sein.

Durch starken Wind und Regen wurde die Erneuerung der Böden, welche nun mit einem rutsch- und kratzfestem Material belegt sind, etwas verzögert. Die neuen Böden sind vorteilhaft, da sie leicht zu reinigen sind und Keimen keine Chance geben zu existieren.

Ebenfalls wird das Dach, welches zurzeit noch aus Wellplastikplatten besteht, durch beschichtete Aluplatten ersetzt, welche stabiler und sicherer sind.

Immer wieder können Fundtiere vermittelt werden und so hofft der Tiergartenleiter, dass weitere Fundtiere in liebevolle Hände abgegeben werden können.

Dabei stellt David Neubert Ronja, eine 7jährige Schäferhündin, vor. Ronja benötigt viel Platz und viel Bewegung. Sie verträgt sich gut mit anderen Hunden und ist sehr agil.

 

FOTO: Tiergartenleiter David Neubert und Mitarbeiter Florian Hartmann (MA Tiergarten) stellen Hündin Ronja in einer der sanierten Zwinger vor.

(Foto: Auszubildender Jan Hoffmeister/Abteilung Gemeindeangelegenheiten/Stadt Halberstadt)

 

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle / 08.10.2019

© Danny Keil E-Mail

Zurück