Aktuelles | Artikel-Slider | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Historisches Ratssilber im 3-D-Scanner – Rolandinitiative wird neuer Pro-jektpartner des Städtischen Museums

[(c): Stadt Halberstadt/Städtisches Museum]

Anlässlich der Verabschiedung des Präsidenten der Roland-Initiative Halberstadt e.V., Martin Schäfer, ging das Präsidium auf die Suche nach einem Objekt als Vorbild zur Erstellung einer kleinen Rolandfigur, das maßstabsgetreu zum über fünf Meter hohen Halberstädter Roland vor dem Rathaus ist. Denn für die Erfassung der Maße war der mittelalterliche Roland aus Sandstein doch zu groß.

Nach einigem Suchen wurde Präsidiumsmitglied Sebastian Albrecht im Städtischen Museum fündig, da hier zahlreiche einzigartige Objekte zur Halberstädter Geschichte lagern. Darunter über 100 Jahre alte silberne Ratspokale, die hochwertig hergestellte dreidimensionale Rolandfiguren beinhalten.

Damit fuhren die Museumsdirektorin Dr. Antje J. Gornig und Sebastian Albrecht an die Universität Magdeburg zu Dr.-Ing. Fabian Klink von der Fakultät für Maschinenbau, Institut für Maschinenkonstruktion, der Experte für besondere 3-D-Scans insbesondere im medizinischen Bereich ist.

In Magdeburg wurde das kostbare Ratssilber aufwändig vermessen und berechnet und später vor Ort im neuartigen Druckverfahren aus Papier eine maßstabsgetreue 3-D-Figur modelliert. Das Scan-Verfahren ist berührungslos, daher nahm auch der Ratsschatz keinen Schaden dabei.

Die gesamte Aktion wurde finanziert durch die Roland-Initiative Halberstadt e.V., die mit mehr als 80 Mitgliedern die Plattform für die Wirtschaft in der Region in und um Halberstadt ist und sich u. a. für die kulturelle Entwicklung der Stadt engagiert.

Das Belegexemplar, ein ca. 20 cm „großer“ Roland aus versiegeltem Papier auf Sandsteinsockel, wurde nun von Sebastian Albrecht im Namen der Roland-Initiative dem Museum übergeben, in die Sammlung aufgenommen und erhält demnächst einen Ehrenplatz im Museumsfoyer.

Die beim Scan erfassten Daten werden in weitere, noch zu planende gemeinsame Projekte von Städtischem Museum und Roland-Initiative Halberstadt einbezogen. Wer weiß, vielleicht können sich die Halberstädter/innen und ihre Gäste demnächst einen kleinen maßstabsgetreuen echten Halberstädter Roland zu Hause hinstellen.

Bildunterschriften:

Scan des Ratssilbers an der Universität Magdeburg

(Fotos: (Stadt Halberstadt/Städtisches Museum)

Stadtverwaltung Halberstadt/Pressestelle/15.02.2021

© Ute Huch E-Mail

Zurück