Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Leben+Wohnen

Gedenken an die Zerstörung der Stadt Halberstadt vor 76 Jahren

[(c): Stadtmarketing/Öffentlichkeitsarbeit]

Im kleinem, würdigen Rahmen fand vor der Franzosenkirche in Halberstadt eine Kranzniederlegung zum Gedenken an die schwere Zerstörung der Stadt am 8. April 1945 statt.

Wie schon im letzten Jahr konnten pandemiebedingt keine Gäste begrüßt werden.

So blieb es Stadtratspräsident Dr. Volker Bürger und Oberbürgermeister Daniel Szarata vorbehalten, den Kranz der Stadt Halberstadt im stillen Gedenken niederzulegen. Abordnungen von im Stadtrat vertretenden Parteien legten ebenfalls Kränze nieder.

Der Bombenangriff auf die Kreisstadt war letztendlich eine unmittelbare Folge des von Deutschland begonnen Krieges und der Nazidiktatur. Bis zum heutigen Tage hat die Zerstörung Halberstadts im Zweiten Weltkrieg sichtbare Auswirkungen.

Mehr als 80 Prozent der Innenstadt wurden von Spreng- und Brandbomben zerstört. Schätzungen gehen von bis zu 3000 Todesopfern aus, wohl an die 70 Menschen starben in der Franzosenkirche.

Die nicht wieder aufgebaute Kirche entwickelte sich in Halberstadt zum traditionellen Gedenkort an den 8. April.

Oberbürgermeister Daniel Szarata dazu:

„Die Opfer stehen symbolisch für alle sinnlosen Opfer des Krieges. Sie mahnen uns, sich stetig mit den Folgen unseres Handels zu beschäftigen und uns stets und ständig für ein friedliches Zusammenleben unter den Menschen und den Völkern einzusetzen. 76 Jahre sind vergangen – und bis heute sehen wir offene Wunden. Wir sehen aber auch den Willen der Menschen, aus den Ruinen etwas Neues zu schaffen und die Aufgabe, den Frieden zu bewahren.

Ich wünsche uns allen, dass wir einen Tag wie den 8. April 1945 niemals wieder erleben müssen und dass wir uns darauf besinnen, dass es sowohl vor als auch nach dem 8. April Zeiten gab, die viel schlimmer waren, als alles, was wir aktuell erleben. Ich bin mir sicher, dass wir mit dieser Gewissheit die Ungewissheit der heutigen Zeit leichter ertragen können.“

Bildunterschrift: Stadtratspräsident Dr. Volker Bürger und Oberbürgermeister Daniel Szarata bei der Kranzniederlegung

Stadtverwaltung Halberstadt/Pressestelle/8.4.2021

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück