Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Ortsteile

Eine „neue“ Fahne fürs Schachmuseum Ströbeck

Eine „neue“ Fahne fürs Schachmuseum Ströbeck

Beim verheerenden Brand des Ströbecker Schachmuseums im November 2019 wurde neben anderen Objekten auch eines der ältesten und somit bedeutendsten Exponate des Museums völlig zerstört. Es handelt sich dabei um die über 120 Jahre alte Fahne des Ströbecker Turnvereins „Victoria“.

Eine Replik aus Naturseide konnte nun in monatelanger und akribischer Handarbeit rekonstruiert und für die geplante Wiedereinrichtung des Schachmuseums in Empfang genommen werden. Als Vorlage dienten alte Fotos der Originalfahne im Plauener Familienbetrieb „Fahnen Fassmann“. Finanziert wurde die Nachbildung der prächtigen Fahne dankenswerterweise durch die Versicherung ÖSA sowie durch großzügige Spenden des Schachvereins Ströbeck.

Die Vorderseite der Fahne zeigt auf rotem Grund ein Kreuz, das aus vier „Fs“ gebildet und von den Jahreszahlen 1891 und 1897 flankiert wird. Auf der momentan ausgestellten Rückseite ist die Siegesgöttin Victoria vor einem weißen Hintergrund zu sehen. In ihren Händen hält sie Siegeskranz und Schachbrett. Umrahmt wird die Figur von dem Motto „FRISCH, FROMM, FROH, FREI“ und der Devise „Ein freies Volk voll Einigkeit und Kraft sei das Panier der deutschen Turnerschaft“.

Dieses Leitobjekt der zukünftigen Ausstellung des Schachmuseums Ströbeck kann jetzt schon bewundert werden, denn seit Karfreitag, 15.04.2022, kann die prunkvolle Fahne schon im Schraube-Museum, Voigtei 48, Halberstadt, zu den regulären Öffnungszeiten Fr. bis So. von 13 bis 17 Uhr besichtigt werden.

Damit verfolgt das Museumsteam mehrere Zwecke: Einmal darf dieses teure Prachtstück aus konservatorischen Gründen nicht über längere Zeit im Depot gefaltet liegen und zum anderen soll weiterhin Aufmerksamkeit auf das Projekt „Wiederrichtung des Schachmuseums Ströbeck“ gerichtet werden. Denn für die Wiedereinrichtung des Schachmuseums ist dringend Unterstützung notwendig.

Spenden sind daher auf folgende Bankverbindung der Stadt Halberstadt erbeten:

IBAN DE61810520000360126812
BIC NOLADE21HRZ
Institut: Harzsparkasse

Verwendungszweck: Schachmuseum

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück