Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Der Kommissar und die Runen – Krimidinner

[(c): Mario Schoeder] ©Mario Schoeder

Seit diese zwei Typen aus Südamerika in Langenstein aufgetaucht sind, gehen im Dorf die sonderbarsten Dinge vor sich. Ein Bolzenschussgerät wird gestohlen. Hertas strammer Harry liegt tot im Stall. Aus modrigem Grab wirft ein Jahrzehnte altes Verbrechen seine perfiden Schatten in die Gegenwart.

Wissen die drei Frauen des mystischen Zirkels mehr als sie zugeben?

Hinter der Kristallkugel, den Tarotkarten und den magischen Runen scheint mehr zu stecken als billiger Hokuspokus.


Helfen ihre esoterischen Fähigkeiten dem scharfsinnigen Kommissar am Ende bei der Lösung des verworrenen Falls? Und was hat es mit den 25 Millionen auf sich, über die jedermann im Dorfe spricht?

Bürgermeister und Gemeindevertreter geraten zwischen die Mühlsteine von Mammon und Moral. Das Syndikat hält Einzug in Langenstein. Plötzlich ist alles möglich!

Im Verlauf des Stückes blickt der nervenstarke Zuschauer tiefer und immer tiefer in die seelischen Abgründe einer bis dahin beschauliche Gemeinde.

Und warum geschieht dies alles in Langenstein?

Ganz einfach! Gemeindevertreter stellten den Bereich Stadtmarketing/ Neue Medien die Frage: Wie kann man Langenstein noch mehr vermarkten? Neben den digitalisierten Wander- und Radrouten, die seit Juni auf www.halberstadt.de zu finden sind und den Wanderstempeln ~Im Schatten der Hexen~, kam auch die Idee auf, einen eigenen Krimi für das Landhotel zu schreiben. Der Halberstädter Autor Jürgen Westphal war sofort begeistert von der Idee und es entstand der mystische Krimi „Der Kommissar und die Runen“. Die Spielgemeinschaft „Halberstädter-Lokalkrimi“ setzte ihn in Szene. Premiere war am 12. Februar 2020 vor ausverkauftem Saal. Mit Standing Ovation zeigte das Publikum den Darstellern, dass diese Idee sehr großen Anklang fand.

Für das erste Halbjahr sind schon alle Vorstellungen ausgebucht.

Weitere Termine sind: 09.09,  14.10., 28.10., 01.11.,18.11. sowie für 2021 10.01. und 13.01.

Infos und Reservierung:
Landhotel Schäferhof Langenstein,
Fon 03941 613841, landhotel@schaeferhof-langenstein.de

Bildunterschrift:

Die Akteure vom Krimidinner. Helfen ihre esoterischen Fähigkeiten dem scharfsinnigen Kommissar am Ende bei der Lösung des verworrenen Falls? (Foto: Mario Schroeder)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /17.02.2020

© Ute Huch E-Mail

Zurück