Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Beitrag des Städtischen Museums zum Tag der Provenienzforschung am 13. April 2022

Beitrag des Städtischen Museums zum Tag der Provenienzforschung am 13. April 2022

In Zusammenarbeit mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt erfolgt in den städtischen Museen Halberstadts Provenienzforschung an den eigenen Beständen und das meist für die Museumsbesucher*innen unbemerkt.

Zur Auseinandersetzung mit der Herkunft der eigenen Museumsobjekte gehören spezielle Fragen Beständen, die während der Kolonialzeit, der Zeit des Nationalsozialismus oder in SBZ/DDR-Zeiten an die Museen gekommen sind.

Aktuell finden umfassende Recherchen zur Provenienz SBZ/DDR-Zeit statt. Dabei befasst sich die Museumsbibliothekarin Katrin Wohlmann mit Recherche zur Herkunft von ca. 400 Büchern aus der Handbibliothek des ehemaligen Heimat- und Kreismuseums Oschersleben.

Diese waren vor 60 Jahren nach Auflösung des Oscherslebener Museums nach Halberstadt gekommen. Momentan wird der Bestand aufgenommen, um die Rückführung der Bücher an das Bördemuseum Burg Ummendorf als Nachfolgerin des Heimatmuseums des Kreises Oschersleben sowie eine kleine Kabinettausstellung vorab im Städtischen Museum vorzubereiten.

Virtuelle Karte Provenienzforschung im Museumsverband Sachsen-Anhalt
https://hbs.city/karteprovenienzforschung

© Stadt Halberstadt, 11.04.2022

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück