Pressemitteilungneu | Aktuelles - Ortsteile

Auftakt-Workshop zur Erstellung des neuen Museumskonzepts für das Ströbecker Schachmuseum

[(c): Städtisches Museum Halberstadt]

Am 2. Februar 2022 fand in der Ausstellungsscheune des Schraube-Museums der erste Stakeholder-Workshop zur Neukonzeption des Schachmuseums im Ortsteil Schachdorf Ströbeck statt. Angeleitet von den mit Konzeption und Planung beauftragten Museumsbüros „Studie neue Museen“ aus Halle und „Museumskulturen Insel+Meile“ aus Leipzig brachten sich Vertreter*innen der sowohl am Schachmuseum wie am Bürgerhaus Ströbeck interessierten Nutzergruppen mit Wünschen, Erwartungen und Anregungen ein.

Mit einer einleitenden Marktanalyse über weltweit existierende Schachmuseen und dem Vergleich zum Ströbecker Museum wurde den Anwesenden durch das Museumsbüro verdeutlicht, dass es sich hierbei um ein besonderes Kleinod von internationaler und regional einmaliger Bedeutung handelt, auch wenn es seit dem Brand 2019 nicht geöffnet ist.

Schnell wurde in den ersten gemeinsamen Diskussionen klar, dass es bei Sanierung und Umbau des Bürgerhauses Ströbeck als „Kulturhaus“ mit Schachmuseum eine Vielzahl an Interessen und Raumbedarfen zu berücksichtigen gilt. Neben dem Museumsbetrieb und dessen Ausstellungs- und Lagerflächen soll das historische Gebäude ebenso den im Ort aktiven Vereinen, wie dem Schachverein mit Lebendschachensemble und dem Kulturdorfverein sowie den Bürgerinnen selbst mit Veranstaltungsflächen als lebendiger Ortsmittelpunkt zur Verfügung stehen.

In den kleinen und großen kreativen Runden -  sogar an einem kleinen Modell - haben Ortsbürgermeister Jens Müller, Ortschaftsrats- und Lebendschachensemblemitglied Anneli Borgmann, Volker Söllig vom Schachverein und Susanne Heitzmann vom Kulturdorfverein die Ströbecker Perspektiven eingebracht. Erstmals kam es so zu einem intensiven, ganztägigen Austausch zum Thema mit den zuständigen Vertreter*innen der Stadt, Kulturbüroleiterin Dr. Sandra Salomo, Museumsdirektorin Dr. Antje J. Gornig, Touristikerin Tina Beckmann und Gebäudebeauftragter Volker Bolze, der zur Formulierung konkreter Anforderungen an das Haus- und Museumskonzept führte. Diese Ideen nahmen nicht nur das Museumsbüro, sondern ebenso das mit der Sanierung des Bürgerhauses beauftragte Architekturbüro ARC Architekturkonzept Halberstadt, vertreten durch Frank Schaper, mit für die weitere Arbeit an den beiden parallel laufenden Projekten.

Für alle war es ein fruchtbarer, gegenseitig anregender Workshop, der hoffnungsvollen Ausblick auf zwei erfolgreiche städtische Projekte im Schachdorf Ströbeck gibt. Bis zum Frühjahr sind weitere Workshops geplant. Parallel dazu finden regelmäßig Projektabsprachen mit den Beteiligten beim Umbau des Bürgerhauses statt. Bis Mai 2022 soll eine erste Projektplanung zur Umsetzung stehen.

(c) Stadt Halberstadt, 09.02.2022

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück