Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Angela Steidele präsentiert ihren neusten Roman „Aufklärung“ im Gleimhaus

Angela Steidele präsentiert ihren neusten Roman „Aufklärung“ im Gleimhaus

Am 9. November 2022 um 19:30 Uhr wird die Autorin Angela Steidele ihren neusten Roman „Aufklärung“ im Gleimhaus – dem Museum der deutschen Aufklärung – im Rahmen der Reihe „Geist und Muse bei Gleim“ vorstellen.


Angela Steidele entführt ihr Publikum ins Leipzig des 18. Jahrhunderts. Dorothea Bach, die älteste Tochter des Komponisten, ist nicht einverstanden mit der Biografie, die Johann Christoph Gottsched über seine verstorbene Frau Luise verfasst hat und schreibt ihre eigenen Erinnerungen auf. In ihren Erinnerungen folgt man dem Leben und Lieben, Denken und Arbeiten, nicht nur der Familien Bach und Gottsched, sondern auch anderer Musiker, Buchdrucker, Schauspielerinnen und Dichterinnen der Zeit der Aufklärung. Mit großer Liebe zum Detail belebt Angela Steidele die Epoche.


Leichthändig und heiter zeichnet Angela Steidele in ihrem Roman ein gewitztes Porträt der Aufklärung aus Frauensicht. Historisch versiert, unsere Gegenwart im Blick, schildert sie Schicksalsjahre einer Epoche, in der es kurz möglich schien, Frauen und Männer könnten gemeinsam die Welt zur Vernunft bringen.


Die Autorin selber bezeichnet ihr aktuelles Werk als „Liebeserklärung an die Ideale der Aufklärung“. Die 1968 geborene Angela Steidele lebt in Köln und ist mehrfach mit Buchpreisen ausgezeichnet worden. Bereits 2005 erhielt sie den Gleim-Literaturpreis und 2015 den Bayerischen Buchpreis.


Das im Insel-Verlag erschienene Buch ist bereits im Museumsshop für 25,00 € käuflich zu erwerben. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten. Die Veranstaltung wird auch per Zoom übertragen. Anmeldungen dazu werden unter gleimhaus@halberstadt.de erbeten.

 

Foto: Heike Steinweg

©Stadt Halberstadt/02.11.2022

© Lena Drewes E-Mail

Zurück