Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

12. Musik-Auf-dem-Dorf-Festival

[(c): Udo Fraatz]

Am 28.09.2019 in der Zeit von ca. 18.00 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) bis voraussichtlich 24.00 Uhr findet im Schach- und europäischen Kulturdorf Ströbeck das zwölfte „internationale Musik auf dem Dorf“ - Musikfestival statt. Das Musikfestival steht für eine große musikalische, europäische und soziokulturelle Vielfalt: Es bietet jungen und älteren EU-Bürgern und Gruppierungen unterschiedlichster „Couleur“ Raum für Begegnung und Austausch der vielfältigsten Art. Dazu hat der Kulturdorfverein Schachdorf Ströbeck e.V. Musikgruppen aus der Umgebung und den Kulturdörfern zur Feier des 20igsten Jubiläums des Netzwerks auf die Bühne des Ströbecker Gemeindesaales im ehemaligen Gasthaus zum Schachspiel eingeladen.

…Es geht um hand- bzw. selbstgemachte Musik, die zum Mitmachen und im besten Falle zum Tanzen und vor Allem zum Feiern einladen soll…

Als erste Band treten ab 18.00Uhr Iocus Vivendi vom Kloster Michaelstein unter der kompetenten Leitung von Peter Grundwald auf die Bühne, die ein weites Spektrum von tanzbarem Sammelsurium von Folklore bis Jazz und perkussiven Elementen mit Publikumsbeteiligung für alle Altersgruppen bieten werden…

Die „Clau“-Band aus Derenburg folgt ihnen mit Tanz- und einfach gut gemachter Musik! Sie heißen nicht deswegen „Clau“-Band, weil sie alle ausrauben, sondern weil Claus und Klaus Kernbestandteil der Band sind und die Band ziemlich abräumt…

Das Duo Paconini hat eine Mischung aus Flamenco und Paganini im Gepäck. Aus Wijk aan Zee kommen der Teufelsgeiger David und der Gitarrenzauberer Serge, der bei Paco de Lucia studiert hat… Einige Stücke werden mit der Sängerin Annemarieke des  Wijk aan Zee Collectivs (WaZCo) bestritten, die als enge Freunde des Ströbecker Festivals eigentlich zum Inventar gehören und dann im Anschluss aufspielen. Erstmalig mit ihrem Saxophonisten Paul, der es endlich nach Ströbeck geschafft hat und für etwas `Van The Man´ sorgen wird! Wenn es klappt, gibt es noch Ströbecker Beteiligung…Heißt: Überraschung ist garantiert!

Dann wird es etwas lauter: Die dienstälteste Rockband aus Wijk aan Zee kommt und hofft, das Ströbeck bereit für sie ist. Denn Baldado´s haben nur eine Regel: NIEMALS außerhalb von Wijk aan Zee spielen! Sie bringen australischen Blues und Rock zu Gehör und auch in die Beine…DAS ERSTE MAL AUSSERHALB VON WaZ: BALDADO`S!!!

Zum Abschluss: DIE MUSIK aus Ströbeck. Der Name ist Programm!
Das lässige Trio bringt mit ihrem kraftvollen Analogsound jede Tanzfläche zum Beben.
Das gelingt ihnen nicht nur mit selbstgebastelten Sounds sondern auch mit selbstgebasteltem Equipment. Sei es geheimnisvoll, verspielter Downtempo oder doch druckvoll und sphärischer Elektro, ihr Klang ist einmalig und immer für eine Überraschung gut. Demnächst auch in der Glocksee/Hannover und, wenn sie stattfindet, auf einer der größten Brexit-Partys in den Niederlanden…

Getränke und Bockwurst mit Brot werden von der Theke der Saalstube aus vom Kulturdorfverein verkauft.

Der Eintritt ist frei!

© Danny Keil E-Mail

Zurück