Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Repräsentanten aus Wolfsburg und Halberstadt eröffneten Sonderausstellung „In der Stadt“

[(c): Nitschke]

Anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Wolfsburg und Halberstadt wurde am 9. November im Städtischen Museum Halberstadt eine gemeinsame Ausstellung mit dem Titel „In der Stadt“ mit Wolfsburger Ratsherren und Halberstädter Stadträten im Städtischen Museum Halberstadt eröffnet.

In seinem Grußwort würdigte Thomas Rimpler, Halberstadts stellvertretender Oberbürgermeister, die erstaunliche Geschichte der Entstehung dieser Partnerschaft, noch zur Zeit der deutsch-deutschen Teilung, sowie die sofort nach dem Mauerfall einsetzende unbürokratische Unterstützung der Wolfsburger beim Aufbau neuer Strukturen in Stadtverwaltung, Wirtschaftsbetrieben sowie bei Rekonstruktion und Sanierung des lückenhaften Halberstädter Stadtbilds. Er wies zudem auf die zahlreichen regelmäßig von beiden Städten organisierten „Bürgerfahrten“ in die jeweilige Partnerstadt hin, die auch dieses Jahr wieder sehr gut angenommen werden.

In ihrer Rede zur Ausstellungskonzeption hob Museumsdirektorin Dr. Antje J. Gornig die Vielseitigkeit der Hobby-Fotografen der Fotovereine beider Partnerstädte hervor, die „mit Ihren ganz eigenen Ansichten auf die jeweilige Heimatsstadt von der Mikro- bis zur Makroperspektive in Momentaufnahmen auf höchstem fotografischem Niveau lebendig und emotional vermitteln, was war und was ist.“ Die aktuellen Fotos waren so zuerst vom 3. bis 26. Oktober 2019 in Wolfsburg in der Bürgerhalle zu sehen.

Anlässlich des Jubiläums wurde die Fotoschau im Städtischen Museum ergänzt um Objekte aus 30 Jahren ebenso aktiv gelebter Städtepartnerschaft weiterer Vereine und Institutionen, wie dem Schützenverein Halberstadt von 1543 e.V., dem Rotary-Club Halberstadt, die Laufgruppe des MSV Eintracht Halberstadt e.V. und den Feuerwehren. Es könne kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden, betonte die Museumsdirektorin, doch soll diese Ausstellung, für die die Vereine ihre größten und ältesten Schätze zur Verfügung stellten, „als großes Dankeschön im Namen der Stadt Halberstadt an diejenigen zu verstehen sein, welche diese Partnerschaft kontinuierlich praktizieren und oft ehrenamtlich, mit persönlichem zeitlichen und finanziellen Aufwand, aber wenig bis keiner institutionellen Unterstützung tatsächlich am Leben erhalten, ja sogar langjährige Freundschaften zwischen Wolfsburg und Halberstadt leben“, so Gornig.

Daneben sind zahlreiche Geschenke der VW-Stadt aus den letzten drei Jahrzehnten, Literatur zur Stadt, der erste offizielle Briefkontakt zwischen Wolfsburg und Halberstadt sowie der Partnerschaftsvertrag vom 24.10.1989 in der Ausstellung präsentiert.

Parallel dazu und passend zum Jubiläum des Mauerfalls (9. November 1989) wurde die Erweiterung der Dauerausstellung im Städtischen Museum eröffnet, womit das 20. Jahrhundert bis zur Eröffnung des neuen Stadtzentrums in Halberstadt nun auch im Städtischen Museum präsent ist.

Für Gänsehautmomente sorgte die musikalische Umrahmung der Musikschule Schicker mit Liedern aus der Wendezeit und der vom Museumsteam vorgetragene wesentliche Moment von Günther Schabowski auf der Pressekonferenz vom 9. November 1989 um 19 Uhr, der letztendlich zur Öffnung deutsch-deutscher Grenzen den Anlass gab.

Nach dem formellen Teil fanden bei einem Glas Sekt angeregte Gespräche der über 80 Besucher mit vielen anwesenden Zeitzeugen aus Halberstadt und Wolfsburg vor den Fotografien und Objekten statt.

Die Sonderausstellung kann bis zum 19. Januar 2020, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr im Städtischen Museum Halberstadt, Domplatz 36 besichtigt werden.

Begleitend zur Sonderausstellung wird es Rundgänge mit den Fotografen, Zeitzeugengespräche „Schatzgeschichten bei Wein“ zum Thema Städtepartnerschaft sowie museumspädagogische Angebot für Kinder und Familien zur „Fotomagie“.

Ausstellungsrundgänge mit den Künstlern

Sonntag, 17. November 2019, 14 Uhr

Sonntag, 8. Dezember 2019, 14 Uhr

Sonntag, 12. Januar, 14 Uhr

Zeitzeugengespräche „Schatzgeschichten bei Wein“

Freitag, 9. November 2019, 19 Uhr „Funkverkehr Ost-West“ Kommunikation ohne Grenzen. Funkamateure in Halberstadt und Wolfsburg überwinden Grenzen

Freitag, 13. Dezember, 19 Uhr „Gelebte Partnerschaft, Halberstädter und Wolfsburger Fotofreunde bis heute verbunden. Geschichten und Anekdoten der letzten 30 Jahre“

Freitag, 10. Januar, 19 Uhr, „Gesellschaftliches Engagement in Halberstadt mit Geburtshilfe aus Wolfsburg – Die Gründung des Rotary-Clubs Halberstadt“

Sonntag, 19. Januar, 15 Uhr, Finissage und Zeitzeugengespräch „Wie alles begann …“

„Fotomagie“ für Familien

Samstag, 16. November 2019; 14 Uhr

Samstag, 14. Dezember 2019; 14 Uhr

Sonntag, 12. Januar 2020; 14 Uhr

Für alle Veranstaltungen ist die Teilnahme nur möglich nach Anmeldung beim Städtischen Museum Halberstadt per Telefon 03941/551474 oder per E-Mail unter staedtischesmuseum@halberstadt.de oder aufsicht@halberstadt.de.

Foto:

2019_11_09_01: Vertreter der Städte Wolfsburg und Halberstadt vor Wolfsburger Wappen in der Ausstellung: (v. l. n. r) Dr. Antje J. Gornig, Ralf Krüger, Stadtratsvorsitzender Wolfsburg, Sabine Moczko, Leiterin Kulturbüro Halberstadt, Stefan Krieger (Leiter Geschäftsbereich Kultur Wolfsburg, Thomas Rimpler, stellvertretender Oberbürgermeister und Fachbereichsleiter Wirtschaft/Stadtplanung/Kultur, Wilfried Andacht (Stadtrat Wolfsburg), Dieter Kühn (Stadtrat, Vorsitzender Kulturausschuss Halberstadt), Dr. Volker Bürger, Stadtratspräsident Halberstadt. (Foto: L. Nitschke)

Stadt Halberstadt/Städtisches Museum

© Ute Huch E-Mail

Zurück