Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Kultur+Freizeit - Slider

Preisverleihung „Verein des Jahres“ und „Persönlichkeit des Jahres“ der Kreisstadt Halberstadt

[(c): Stadt Halberstadt, Pressestelle]

Stadtratspräsident Dr. Volker Bürger, Oberbürgermeister Daniel Szarata und Kulturausschussvorsitzender Dieter Kühn zeichnen Kathrin Hotowetz und den Schachverein Ströbeck aus

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Ratssaal des Rathauses der Stadt Halberstadt zeichneten heute Oberbürgermeister Daniel Szarata und Kulturausschussvorsitzender Dieter Kühn in Anwesenheit von Stadtratspräsident Dr. Volker Bürger die „Persönlichkeit des Jahres“ und den „Verein des Jahres“ aus.

 

Als „Persönlichkeit des Jahres“ wurde die Autorin Kathrin Hotowetz geehrt. Der „Verein zur Wahrung und Pflege der Schachtradition im Schachdorf Ströbeck“ ist der „Verein des Jahres.

Im Kultur- und Sportausschuss haben die Stadträte über die Vergabe der Preise bereits im letzten Jahr entschieden – auf Grundlage von Vorschlägen der Bürgerschaft.

Verbunden mit der Preisvergabe ist die Übergabe einer Ehrenurkunde und ein Preisgeld in Höhe von je 250 Euro.

Die Preisträger werden üblicherweise jährlich am 5. Dezember zum Tag des Ehrenamtes bekannt gemacht. Die Auszeichnung findet zum Neujahrsempfang im Januar des Folgejahres statt. Eigentlich – denn die Pandemie hat auch hier für Verschiebungen gesorgt. Um aber die Preisträger nicht länger warten zu lassen und ihnen die verdiente Würdigung zu überreichen, hat sich die Stadt für diesen kleinen feierlichen Rahmen entschieden.

Der Halberstädter Fotograf Ronald Göttel von eventbild24.de überraschte anschließend den Schachverein und deren Vertreterinnen Renate Martens und Gudrun Ühre mit einer Spende aus dem Erlös seines Adventskalenders in Höhe von 400 Euro. Oberbürgermeister Daniel Szarata würdigte diese Spende: „als ein Zeichen des vielfältigen bürgerschaftlichen Engagements der Stadt.“

Oberbürgermeister Daniel Szarata:

„Die Würdigungen müssen heute in diesem kleinen Rahmen erfolgen. Sie kommen aber von Herzen, vom großen Herzen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Die Ehrungen für Kathrin Hotowetz und den Schachverein Ströbeck sind mehr als verdient. Kathrin Hotowetz und der mit ihr verbundene Geistmühle-Verlag machen auf Halberstadt und die Region Harz neugierig. Die von ihr beschriebenen mystischen Orte entwickeln sich zu Anziehungspunkten für die Leserinnen und Leser aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Über den Discovery Channel wurde durch sie die Schätze unserer Region bis nach Übersee bekannt. Was ich besonders beeindruckend finde: Sie und Ihr Team überraschen uns stetig mit neuen Ideen, die sowohl ihre Bücher, aber immer auch unsere Region vermarkten!“

Kulturausschussvorsitzender Dieter Kühn:

„Schach ist ein weltweites Spiel. Ebenso strahlt der Schachverein Ströbeck mit seiner ehrenamtlichen Arbeit in die ganze Welt aus. Wir freuen uns alle auf die erste Lebend-Schach-Aufführung nach der Pandemie. Mit der Auszeichnung „Verein des Jahres“ würdigt die Stadt das jahrhundertelange Wirken dieses Vereines. Seine Mitglieder haben sich diese Ehrung mehr als verdient. Ihre Arbeit im Ehrenamt ist vorbildlich und ein stabilisierender Faktor für unser Land. Somit sind Sie ein Aushängeschild für unsere Region. Und weit darüber hinaus.“

Stadt Halberstadt / Pressemitteilung / 22.04.2021

© Larissa Böst E-Mail

Zurück