Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Hofabend im Gleimhaus zu Buchhorns Bettlerkinder

[(c): Gleimhaus]

Am Donnerstag, dem 17. Juni 2021, um 19:30 Uhr findet im Gleimhaus in Halberstadt wieder der erste „Hofabend bei Gleim“ in diesem Jahr statt. Dr. Reimar Lacher, der Kunsthistoriker des Gleimhauses, möchte zusammen mit dem Publikum über die von Ludwig Buchhorn geschaffenen Bettler-Darstellungen diskutieren. In der Ausstellung über den in Halberstadt geborenen Kupferstecher und Zeichner Ludwig Buchhorn nehmen die druckgrafischen Folgen von Bettler-Kindern den breitesten Raum ein. Interessanterweise sind Bettler ein häufig behandeltes Thema in der Kunst früherer Jahrhunderte. Dies ist zunächst erstaunlich. Denn eigentlich war es doch die Aufgabe der Kunst, Schönes darzustellen. Außerdem blickt man ja meist eher weg als hin, wenn man einen Bettler sieht. Warum sieht man sich einen Bettler in der Kunst lieber an als im Leben? Worin liegt die Bedeutung des Themas in der Kunst und warum hat es gerade für Buchhorn eine solche Rolle gespielt? Und vor allem: wie wirken Buchhorns Bettelkinder?

 

Diesen Fragen möchte Reimar Lacher mit dem Publikum nachgehen. Die Präsentation ist vor Ort als Drinnen-Draußen-Veranstaltung und digital auf Zoom zu erleben. Wie bitten um Anmeldung unter gleimhaus@halberstadt.de bzw. telefonisch unter 03941 68 71 0. Der Eintritt ist frei.

Stadtverwaltung Halberstadt/Pressestelle 11.06.2021

© Larissa Böst E-Mail

Zurück