Pressemitteilungneu

Halberstadt sucht Ideen für E-Sport im Harz

[(c): E-Sport Hub Sachsen-Anhalt]

Zusammen mit dem E-Sport Hub Sachsen-Anhalt lädt die Stadt Halberstadt zu einem digitalen Bürgerforum ein, um Projektideen im Bereich E-Sport und Gaming zu sammeln und gemeinsam zu entwickeln.

„E-Sport und Gaming sind mittlerweile fester Bestandteil im Lebensalltag verschiedenster Altersgruppen. Rund 40 % der Deutschen spielen. Das ist für Sportvereine ebenso interessant wie für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter binden oder Azubis akquirieren wollen. Außerdem bin ich froh, wenn wir mit E-Sport-Formaten für unsere Jugendlichen – gerade in Zeiten der Pandemie – ein attraktives Angebot zur Freizeitgestaltung machen können“, so Daniel Szarata, Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt.

 

Projektleiter des E-Sport Hubs Martin Müller freut sich über das Engagement der Kommune. „E-Sport kann enorm viel zur Digitalisierung beitragen. In Schulen können Projekte z. B. die Vermittlung von Medienkompetenz unterstützen oder auch über Berufsbilder aufklären.“ Und E-Sport verbindet, nicht nur Generationen oder Gleichgesinnte, auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, erklärt Martin Müller. „Da spielt auch mal der Chef gegen den Azubi im internen Firmenturnier. E-Sport ist wie eine Brücke, die z.B. auch für Inklusionsprozesse sehr gut greift, wie wir gerade in Vereinen häufig feststellen.“

Am 03.06.21, von 16 bis 17:30 Uhr, können Interessierte in einem Online-Workshop zusammenkommen, um ihre Wünsche und Ideen mit den Expert*innen vom E-Sport Hub auszutauschen und Projektideen anzustoßen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, egal ob Unternehmen, Sportverein, Schule, Senioreneinrichtung oder Freizeit-Gamer.

Die Anmeldung für das Online-Event ist hier möglich: https://e-sport-hub.de/halberstadt/ .

Stadt Halberstadt, Pressestelle/21.05.2021

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück