Aktuelles | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Gleim-Literaturtage noch bis Ende September im ganzen Land

Abschlussveranstaltung in Halberstadt am 30.09.19 mit dem 3. Halleschen

[(c): Gleimhaus]

Die diesjährigen Landesliteraturtage Sachsen-Anhalts finden momentan als Gleim-Literaturtage mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm im ganzen Lande bis Ende September statt. Auf zwei besondere Veranstaltungen hier im Gleimhaus in Halberstadt wird nochmals gesondert hingewiesen:

Am kommenden Sonntag, dem 29.09.19 um 11.15 Uhr stellt Albrecht Franke sein neues Buch über die Halberstädter Autorin Christa Johannsen vor, die er als seine „Schreiblehrerin“ ansieht: „Christa Johannsen – ein erfundenes Leben. Eine Schriftstellerin im 20. Jahrhundert“. Albrecht Franke, geboren in Seehausen (Börde), lebt seit 1977 in Stendal. Zuletzt erschien „Der Krieg brach wirklich aus. Gespräch mit und über Edlef Köppen“ im MDV Halle.

 

Gleim hat sich vor über 250 Jahren immer wieder in vielfältigen Freundeskreisen bewegt und sogar versucht, einen Dichterzirkel in Halberstadt zu etablieren, ähnlich der Vorbilder in Halle. Während seines Jura-Studiums in Halle schloss sich Gleim nicht nur mit gleichaltrigen Kommilitonen zum „Zweiten Halleschen Dichterkreis“ zusammen, sondern lernte auch von den älteren Dichterkollegen des „Ersten Halleschen Dichterkreises“.

Deshalb werden als Abschlussveranstaltung der Gleim-Literaturtage am Montag, dem 30.09.19 um 19.30 Uhr Christine Hoba und Gabriel Machemer den Dritten Halleschen Dichterkreis präsentieren.

Christine Hobra wurde 1961 in Magdeburg geboren, sie lebt in Halle, nach dem Studium der Chemie arbeitet sie als Bibliothekarin in einer wissenschaftlichen Bibliothek. 2002 war sie 3. Preisträgerin des MDR-Literaturpreises. 2014 erschien von ihr der Erzählband „Der Ton der Glocken über dem Meer“. 2010 war sie in Halle Stadtschreiberin.

Gabriel Machemer wuchs in Wolfen auf. Er studierte Malerei und Germanistik in Halle. Seit 1998 betreibt er den Kunst- und Aktionsraum Hühnermanhattan. Er zählt mit zu den produktivsten und verkaufsträchtigsten Künstlern seine Region. 2008 kaufte er die ehemaligen VEB Neontechnik Werke in Halle und vermietet dort Räume an Künstler, Musiker und Literaten. Seit 2002 organisiert er die Treffen des Halleschen Dichterkreises.

Die Landesliteraturtage werden vom Land Sachsen-Anhalt gefördert. Das Gesamtprogramm finden Sie unter www.gleim-literaturtage.de .

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück