Sie befinden sich hier: Startseite » Tourismus » Erleben » Stempeltouren

Stempelspaß in Halberstadt und Umgebung

Höhlenwohnung Langenstein_Schäferberg.jpg
Stempelsammeln in Langenstein

Rund um Halberstadt sowie im Harz warten viele Stempelstellen auf fleißige Wanderer, die spannende Routen entdecken und ihre Stempelpässe füllen wollen.

In und um Halberstadt hat die Bestsellerautorin Kathrin R. Hotowetz eine Kultur- und Wandertour entwickelt, die zu den Originalschauplätzen ihrer Mystery-Saga "Im Schatten der Hexen" führt. In Zusammenarbeit mit den Profis der Harzer Wandernadel wurden auf der literarischen Tour über 40 Stempelstellen eingerichtet, die die kulturhistorischen Stätten markieren. Die mystische Reise „Das versunkene Heiligtum“ umfasst zwölf spektakuläre geografische und geologische Besonderheiten im Vorharz, die in vorchristlicher Zeit als Kultstätten dienten. Rund um Halberstadt führen kurze und längere Wanderwege zu verwunschenen Brunnen, Türmen, Höhlen und bizarren Felsen sowie sagenhaften Kult- und Kraftorten.

So lernen die Besucher auf der speziellen Halberstadt-Tour von Kathrin R. Hotowetz viele Superlative der Stadt kennen. Einer der roten Stempelkästen ist am Burchardikloster mit dem langsamsten Musikstück der Welt, dem John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt, zu finden. Ein Weiterer steht direkt neben dem Hauptportal des Halberstädter Doms St. Stephanus und  St. Sixtus mit seinem weltberühmten Domschatz. Vorbei am Rathaus im Stadtzentrum führt die Stempelwandertour in die Halberstädter Berge. An dem beeindruckenden Klusfelsen lassen sich genauso Stempel sammeln wie in den benachbarten Spiegels- und Thekenberge.

Ein Teil der Strecke kann mit der Halberstädter Straßenbahn zurückgelegt werden, sodass das Stempelsammeln bei jedem Wetter Spaß macht und Freude bringt.

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter www.wander-hexe.de.

Weitere Informationen sowie die Stempelhefte gibt es in der Tourist Information Halberstadt.

 

 

 

© Nicole Huhn E-Mail