Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Offizielle Straßenfreigabe in Ströbeck

[(c): Stadt Halberstadt/Pressestelle]

Am Donnerstag (5. September 2019) gaben Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke und Ortsbürgermeister Jens Müller im Ortsteil Ströbeck nach mehrmonatiger Sanierung zwei Teilstrecken der Oberen Dorfstraße offiziell frei. Mit dabei waren alle an der Maßnahme beteiligten Firmen.

Die 187.000 Euro umfassende Baumaßnahme erfolgte im Rahmen der Dorferneuerung und wurde mit Fördermitteln des ALFF finanziert.

In den beiden Stichstraßen wurde die Fahrbahn barrierefrei und die Oberflächenentwässerung mit Einführung in eine vorhandene Vorflut auf einer Gesamtlänge von 100 Metern erneuert. Das schadhafte Natursteinpflaster wurde durch ein regelgerechtes Betonsteinpflaster ersetzt. Gleichzeitig erfolgte die Neuverlegung von Trinkwasser- und Schmutzwasserleitungen des TAZV Vorharz beziehungsweise der Abwassergesellschaft Halberstadt. Baubeginn war am 2. Mai 2019. Bereits am 25. Juli konnten die Stichstraßen sozusagen eher als geplant für den Verkehr freigegeben werden. Bis zur offiziellen Freigabe am 5. September wurden noch einige Restarbeiten vorgenommen.

Ausführendes Unternehmen war die DEGE Bau GmbH aus Schachdorf Ströbeck.

Die Maßnahme wurde durch das Ingenieurbüro Pabsch & Partner aus Blankenburg geplant und in der Ausführung überwacht. Aufgrund einer sehr guten Zusammenarbeit der an Planung und Ausführung Beteiligten konnte die Bauausführung ohne Störungen erfolgen.

Bildunterschrift:

(von links) Astrid Burk, Geschäftsführerin der DEGE Bau GmbH, Ströbecks Ortsbürgermeister Jens Müller und Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke zertrennten das obligatorische gespannte rotweiße Band zur offiziellen Freigabe der beiden Teilstücke der Oberen Dorfstraße im Schachdorf Ströbeck. (Foto: Ute Huch/Pressestelle/Stadt Halberstadt)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /06.09.2019

© Ute Huch E-Mail

Zurück
Sags uns einfach