Artikel-Slider | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Diesterwegschule – 70 % der Arbeiten fertig gestellt

[(c): Stadt Halberstadt/Pressestelle]

Erneut fand am 30. Juni auf Einladung der Stadt eine Begehung der Baustelle Diesterwegschule in der Sargstedter Siedlung statt. Halberstädter Stadträte und Medienvertreter sind dieser Einladung gern gefolgt, um sich zusammen mit Oberbürgermeister Andreas Henke ein Bild über Stand der Bauarbeiten auf der derzeit größten Baustelle der Stadt zu verschaffen. Die Baustellenführung lag in den Händen von Sylvia Schumann vom Architekturbüro Kirchner + Przyborowski, Jörg Wolansky, Abteilungsleiter Hochbau und sein Mitarbeiter Volker Bolze.

„Wir wollen auf jeden Fall daran festhalten, den neuen Fertigstellungstermin für das Schulgebäude Ende 2020 zu halten“, sagt Oberbürgermeister Andreas Henke eingangs. Am 27. September 2018 erfolgte der erste Spatenstich für die Sanierung der Grundschule Diesterweg. Eigentlich war die Fertigstellung der Diesterwegschule für die 341 Kinder (Schule, Hort, Kindergarten, Kinderkrippe) für das Schuljahr 2020/2021 vorgesehen. Im Februar informierte der Oberbürgermeister darüber, dass sich die Fertigstellung um ca. vier Monate verschiebt.

7,4 Millionen Euro betragen die geplanten Gesamtkosten, davon fließen 6,3 Millionen in die Sanierung des Gebäudes, der Rest in die Außenanlagen und Ausstattung. Das Gebäude ist von 15.000 m² Freianlagen umgeben. Allerdings können die Außenanlagen bis zum Jahresende nicht fertig gestellt werden, da hierfür noch das Ergebnis eines bereits dritten Fördermittelantrages aussteht. Realistisch sei ein Schulstart nach den Winterferien, so Henke.

Sollten die Außenanlagen zu dem Zeitpunkt nicht fertig gestaltet sein, müsse nach Aussagen von Jens Klaus, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, eine Übergangslösung für eine sichere Zuwegung ins Schulgebäude geschaffen werden. Daran werde derzeit gearbeitet.

Wie Architektin Sylvia Schumann ausführt, seien 70 Prozent der Baumaßnahmen fertig gestellt. So wurden unter anderem 2.300 m² Fassadenfläche mit neuem Putz versehen, 7.000 m² bearbeitete Innenwandfläche,5.200 m² Dachfläche erneuert, 6,4 km Fußbodenheizungsrohre verlegt, Einbau von 1.900 m² neuen Estrichflächen, 300 neue Türen und Fenster eingebaut (100 weitere Türen und Fenster werden aufgearbeitet).

Zur Abdichtung des Schulgebäudes wurde das gesamte Fundament über eine Länge von 700 Metern freigelegt, dazu war ein Erdaushub vom 2.000 m³ erforderlich. 48 Kilometer Stromkabel und weitere sieben Kilometer Datenleitungen wurden verlegt. Entfernt wurden lediglich vier Kilometer alte Elektroleitungen. Der Kita- und Krippenbereich ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Dort werden derzeit die Bäder gefliest. Auch die Sporthalle erhält eine Fußbodenheizung, die in Kürze verlegt wird, ebenso wie der Prallschutz und die Akustikdecke.

Die Maler können in die Räume, wenn alles andere erledigt ist. Derzeit läuft die Ausschreibung für die Bodenbelagsarbeiten. Im Verlauf der Sanierung der Diesterwegschule mussten etliche Leistungen mehrfach ausgeschrieben werden, weil entweder keine oder extrem überteuerte Angebote eingingen. Sylvia Schumann verweist darauf, dass solche Mehrfachausschreibungen zeitaufwändig sind, ein Grund für die Bauverzögerung.

Bildunterschrift:

Rundgang Diesterwegschule: Sylvia Schumann vom Architekturbüro Kirchner + Przyborowski erklärt den Stadträten und Pressevertretern den Stand der Sanierung.

(Foto: Stadt Halberstadt/Pressestelle/Ute Huch)

 

 

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /02.07.2020

 

 

Wie Architektin Sylvia Schumann ausführt, seien 70 Prozent der Baumaßnahmen fertig gestellt. So wurden unter anderem 2.300 m² Fassadenfläche mit neuem Putz versehen, 7.000 m² bearbeitete Innenwandfläche,5.200 m² Dachfläche erneuert, 6,4 km Fußbodenheizungsrohre verlegt, Einbau von 1.900 m² neuen Estrichflächen, 300 neue Türen und Fenster eingebaut (100 weitere Türen und Fenster werden aufgearbeitet).

Zur Abdichtung des Schulgebäudes wurde das gesamte Fundament über eine Länge von 700 Metern freigelegt, dazu war ein Erdaushub vom 2.000 m³ erforderlich. 48 Kilometer Stromkabel und weitere sieben Kilometer Datenleitungen wurden verlegt. Entfernt wurden lediglich vier Kilometer alte Elektroleitungen. Der Kita- und Krippenbereich ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Dort werden derzeit die Bäder gefliest. Auch die Sporthalle erhält eine Fußbodenheizung, die in Kürze verlegt wird, ebenso wie der Prallschutz und die Akustikdecke.

Die Maler können in die Räume, wenn alles andere erledigt ist. Derzeit läuft die Ausschreibung für die Bodenbelagsarbeiten. Im Verlauf der Sanierung der Diesterwegschule mussten etliche Leistungen mehrfach ausgeschrieben werden, weil entweder keine oder extrem überteuerte Angebote eingingen. Sylvia Schumann verweist darauf, dass solche Mehrfachausschreibungen zeitaufwändig sind, ein Grund für die Bauverzögerung.

Bildunterschrift:

Rundgang Diesterwegschule: Sylvia Schumann vom Architekturbüro Kirchner + Przyborowski erklärt den Stadträten und Pressevertretern den Stand der Sanierung.

(Foto: Stadt Halberstadt/Pressestelle/Ute Huch)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /02.07.2020

 

ie Maler können in die Räume, wenn alles andere erledigt ist. Derzeit läuft die Ausschreibung für die Bodenbelagsarbeiten. Im Verlauf der Sanierung der Diesterwegschule mussten etliche Leistungen mehrfach ausgeschrieben werden, weil entweder keine oder extrem überteuerte Angebote eingingen. Sylvia Schumann verweist darauf, dass solche Mehrfachausschreibungen zeitaufwändig sind, ein Grund für die Bauverzögerung.

 

Bildunterschrift:

 

Rundgang Diesterwegschule: Sylvia Schumann vom Architekturbüro Kirchner + Przyborowski erklärt den Stadträten und Pressevertretern den Stand der Sanierung.

 

(Foto: Stadt Halberstadt/Pressestelle/Ute Huch)

 

 

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /02.07.2020

 

© Ute Huch E-Mail

Zurück
Sags uns einfach