Aus dem Bestsellerbereich

Literaturempfehlung

[(c): Gerd Altmann auf Pixabay]

Ich habe ja im ersten Blog versprochen, Ihnen hier vielleicht – hin und wieder – auch mal ein gutes Buch zu empfehlen. (Ich hoffe, Sie erinnern sich: Ich habe vorweg erläutert, dass das eigentlich gar nicht geht, weil Sie höchstwahrscheinlich ganz andere Bücher gut finden als ich). Nun ist es aber auch deshalb schwierig, weil ich in meinen Empfehlungen auch authentisch bleiben möchte und mir nicht jedes Buch so gut gefällt, dass ich es anderen unbedingt weiterempfehlen möchte, erst recht, wenn ich überlege, dass ich den möglicherweise sehr kritischen Leserkreis meines Blogs ja gar nicht wirklich kenne, was Empfehlungen immer zusätzlich erschwert ...

Daher versuche ich heute eine neue Taktik: Ich empfehle Ihnen ganz einfach nicht das, was ich gelesen habe, sondern das, was viele andere gelesen haben: Bestseller! Aber nicht aus der Romanabteilung, da müssten Sie bei den aktuellen erstmal den gewünschten Titel vormerken, weil diese Bestseller sowieso sehr gut entliehen sind. Nein, ich empfehle Ihnen, sich an die Bestseller der Sachliteratur heran zu wagen – denn auch (wenn nicht sogar besonders) da kann man einige spannende bzw. interessante Bücher finden. So, damit haben Sie nämlich nicht gerechnet! Und das wird Sie jetzt derart überrumpeln, dass Sie sich direkt auf den Weg in die Bibliothek machen und nach folgenden Büchern fragen:

Seiler, Laura Malina: Schön, dass es dich gibt!  F 123
Ein kraftvoller spiritueller Erfolgsratgeber, der uns daran erinnert, dass wir selbst die Schöpfer unseres Erfolgs sind, und der einen Weg aufzeigt, wie wir unsere eigene Definition von Erfolg leben können.

Dobos, Gustav: Das gestresste Herz  O 421
90 Prozent aller Herzinfarkte sind lebensstilbedingt: Sie könnten also verhindert werden – von uns selbst. Wie man das am besten macht und was das alles Positives bewirken kann, das zeigt der Internist und Professor für Naturheilkunde Gustav Dobos in diesem Buch.

Müller, Dirk: Machtbeben  B 310
Dirk Müller ist sich sicher: Wir stehen vor der nächsten Weltwirtschaftskrise und einer gigantischen Umverteilung - aktuell und hochspannend!

Ott, Ursula: Das Haus meiner Eltern hat viele Räume   F 132
Das Elternhaus ist zu groß geworden für die alten Eltern. Es steht vielleicht sogar weit weg vom Leben, Lieben und Arbeiten der Kinder, die in der Mitte des Lebens genug mit sich selbst zu tun haben – und jetzt doch entscheiden müssen: Was machen wir mit dem Ort unserer Kindheit?

Todenhöfer, Jürgen: Die große Heuchelei  D 162
Ein großes Plädoyer für Humanismus, eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation und ein Frontbericht aus den Krisengebieten der Welt – das wichtigste Buch von Bestsellerautor Jürgen Todenhöfer.

Käßmann, Margot: Schöne Aussischten auf die besten Jahre  E 910 Käßmann, M.
Dieser Ratgeber zeigt, wie man hoffnungsvoll in die besten Jahre, den Ruhestand und in ein gutes Leben starten kann.

Lütz, Manfred ; Husen, Paulus van: Als der Wagen nicht kam  D 343.4
Wie Paulus van Husen »dem Löwen auf den Schwanz tritt« und dann doch entwischt, das zu verfolgen, ist spannend wie ein Krimi - ein bisher unbekannter Bericht eines Zeitzeugen, den es immer wieder an die Brennpunkte der Geschichte des 20. Jahrhunderts verschlagen hatte.

Reinwarth, Alexandra: Das Leben ist zu kurz für später  F 123
Wie aus Sorgen, Stress und Anspannung ein Leben ohne Wenn und Aber mit völlig neuen Prioritäten und überraschenden Zielen wurde, erzählt Alexandra Reinwarth in ihrer unnachahmlich humorvollen Art und zeigt, was passiert, wenn man wirklich im Jetzt lebt!

Atai, Golineh: Die Wahrheit ist der Feind   D 554
Eine der besten Kennerinnen Russlands erklärt, warum Russland die globale Ordnung offen herausfordert – in einer Zeit, in der die Fortdauer ebendieser Ordnung ungewiss ist.

Kretzschmar, Stefan; Weber, Nils: Hölleluja!   G 122
Stefan Kretzschmar, einstiger Weltklasse-Linksaußen und Ikone des deutschen Handballs, zeigt, was den zweitliebsten Mannschaftssport der Deutschen so faszinierend und einzigartig macht. Die vielleicht ehrlichste Liebeserklärung an den Handball.

Waigl, Theo: Ehrlichkeit ist eine Währung    D 910 Waigel, T.
Waigel schreibt sein politisches Vermächtnis und stellt sich den wichtigen Fragen der Gegenwart: Wohin führt der Weg der CSU? Und hat die europäische Idee noch eine Chance?

Englisch, Andreas: Mein Rom   L 332.3 Rom
Wie kaum ein anderer versteht es Andreas Englisch, der seit drei Jahrzehnten in Rom lebt, dessen mehr als zweitausendjährige Stadtgeschichte zum Leben zu erwecken.

Hawking, Stephen W.: Kurze Antworten auf große Fragen    N 010
Zugänglich und klar erläutert Stephen Hawking die Folgen des menschlichen Fortschritts – vom Klimawandel bis hin zu künstlicher Intelligenz – und diskutiert seine Gefahren. Hier finden Sie Hawkings Antworten auf die Urfragen der Menschheit. Ein großer Appell an politische Machthaber und jeden Einzelnen von uns, unseren bedrohten Heimatplaneten besser zu schützen.

Michalsen, Andreas: Mit Ernährung heilen  O 613.5
Andreas Michalsen möchte mit seinem Buch unser Bewusstsein schärfen für eine kluge und gesunde Ernährung und bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Heilfasten, Intervallfasten und Ernährung mit der Tradition und medizinischen Erfahrung in Einklang.

Passmann, Sophie: Alte weiße Männer   E 713
Sophie Passmann trifft mächtige Männer, um mit ihnen darüber zu sprechen: »Sind Sie ein alter weißer Mann und wenn ja – warum?« Die Texte, die daraus entstanden sind, gehören zu den klügsten und gleichzeitig lustigsten, die man hierzulande finden kann.

Gammour, Senna: Liebeskummer ist ein Arschloch  F146
Jede Frau kennt ihn: Liebeskummer, dieses verdammte Arschloch! Doch wieso fallen wir eigentlich immer wieder auf den Falschen rein? Senna erinnert uns alle daran, was wirklich wichtig ist: Selbstvertrauen, Mut, Unabhängigkeit und die Liebe zu sich selbst. Und genug Kleingeld, um mit der besten Freundin nach Ibiza zu fliegen ...

© Maria Schmidt E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen