Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Restaurierung des zurückgekehrten Gemm-Gemäldes gestartet

[(c): Städtisches Museum Halberstadt]

Dank der großartigen Spendenbeteiligung der Halberstädterinnen und Halberstädter bei der von Daniel Szarata und dem Geschichtsverein initiierten Crowdfunding-Kampagne konnte ein in der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ ersteigertes Gemm-Gemälde angekauft und für die städtische Sammlung erworben werden. Das Bild wurde am 26. November 2020 vom Auktionator Christian Vechtel aus Münster persönlich dem Städtischen Museum übergeben.
Die ebenfalls dank der Spendenaktion erst durchführbare Restaurierung der Holzmarkt-Ansicht von 1930 wurde daraufhin in Angriff genommen. Nachdem sich das über 90 Jahre alte Ölbild einige Tage im Städtischen Museum klimatisieren konnte, startete die Restauratorin Roswitha Dreysse Anfang Dezember erste Restaurierungsarbeiten vor Ort.

Dazu gehörten die Fixierung der brüchigen Farbstellen, Farb- und Reinigungstests sowie die Entrahmung und Verpackung für den Transport in das Atelier der Restauratorin in Quedlinburg.

Dort wird es nun bis voraussichtlich Ende Januar 2021 in aufwändiger Feinarbeit unter Tageslichtbedingungen weiter behandelt, um das Gemälde wieder in seiner fröhlichen Farbenpracht für die Öffentlichkeit erstrahlen zu lassen. Durch mehrere Umrahmungen, Staub- und Nikotinverschmutzung und Lagerung im feuchten Milieu wies das Kunstwerk des Halberstädter Malers Walter Gemm leider etliche Schäden auf, die nun erst im Detail durch den versierten Blick der Gemm-Spezialistin erkannt werden konnten.

Das Städtische Museum prüft aktuell mit den Initiatoren der Spendenkampagne die Möglichkeiten für einen würdigen, neuen und passenderen Holzrahmen für dieses besondere Gemm-Gemälde mit ganz eigener Geschichte, der ebenso durch die Spendenkampagne teilfinanziert werden konnte.

Das Museumsteam ist dankbar für den Zuspruch und die Unterstützung der Bevölkerung in nah und fern, sich gemeinsam für die Bewahrung der kulturellen Identität der Stadt trotz der aktuell für alle sehr schwierigen Situation einzusetzen.

Foto: (Rechte bei Städtisches Museum Halberstadt)

Restauratorin Roswitha Dreysse und Sammlungsmitarbeiter André Pohl bei den ersten Reinigungsarbeiten am Gemälde im Städtischen Museum

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /17.12.2020

© Anja König E-Mail

Zurück