Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Gleim-Literaturpreis für Buch über die veränderte Wahrnehmung der Alpen

[(c): Gleimhaus Halberstadt]

Wieder einmal wird in Halberstadt der Gleim-Literaturpreis vergeben. In diesem Jahr erhält Patrick Stoffel die Auszeichnung für sein Buch „Die Alpen. Wo die Natur zur Vernunft kam“, das im vergangenen Jahr im Wallstein Verlag Göttingen erschienen ist. In seinem Werk beschreibt Stoffel in sprachlich eleganter Form, wie sich in Texten des 18. Jahrhunderts die Naturwahrnehmung der Alpen von einem Mahnmal der Sintflut zum Ort der Erziehung, Bildung und des Wohnens änderte.
Patrick Stoffel studierte Literaturwissenschaften und Philosophie in Bochum, Bonn, Paris und Florenz.

Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Urzeit und Umwelt“ an der Universität Lüneburg.
Mit dem Gleim-Literaturpreis werden alle zwei Jahre wichtige Beiträge zur Erschließung der Geistes- und Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts ausgezeichnet, die durch eine reflektierte Sprachverwendung den engeren Fachdiskurs verlassen und ein größeres Publikum erreichen. Frühere Preisträger waren u.a. H. D. Kittsteiner, Gudrun Gersmann, Angela Steidele, Günter de Bruyn, Philipp Blom und Jürgen Goldstein. Der Preis wird vom Förderkreis Gleimhaus e.V. in Verbindung mit der Stadt Halberstadt vergeben und ist mit 5.000,- € dotiert.
Die Preisverleihung findet am 18. Oktober 2019 in Halberstadt statt. Am darauf folgenden Tag stellt der Preisträger sein Buch vor.
Weitere Informationen: Gleimhaus. Museum der deutschen Aufklärung, Dr. Ute Pott, Domplatz 31, 38820 Halberstadt, Tel. 03941/6871-0, E-Mail gleimhaus.pott@halberstadt.de .

© Anja König E-Mail

Zurück