Teichentschlammung in Emersleben

Große und kleine Teiche müssen in regelmäßigen Abständen vom angesammelten Schlamm befreit werden. Dieser entsteht, wenn größere Mengen Laub in den Teich fallen oder dort viel Wassergeflügel lebt. Anfang März wurde nun im Halberstädter Ortsteil Emersleben der Teich saubergemacht.

Mit der Hilfe eines schwimmenden Schlammstaubsaugers der Firma Vibiro, ein sogenannter Truxor, wurde in bis zu 5 Meter Tiefe gearbeitet.

Der Vorteil des Verfahrens liegt auf der Hand: Das Wasser kann im Teich verbleiben und damit die vielen kleinen Lebewesen von Fischen, über Amphibien bis hin zu den Wasserflöhen. Die Störungen für die Tiere werden auf ein Minimum reduziert.  

Es werden 150 Kubikmeter Teichsedimente entnommen und vorgetrocknet. So entstanden ca. 75 Tonnen entsorgungspflichtiger Abfall. Der gepresste Schlamm wird aufbereitet und bei Abdeckungsmaßnahmen von Deponien oder Industriehalden eingesetzt.

Frisches Wasser wurde dem Teich über ein Wasserrad aus dem Mühlgraben wieder zugeführt. Mit dieser Maßnahme verbessert man somit den Lebensraum der Teichbewohner.

Für die Maßnahme fielen Kosten in Höhe von 32.500 € an, die durch die Stadt Halberstadt übernommen wurden.

Text: Stadt Halberstadt

Bild: Stadt Halberstadt

© Stadt Halberstadt/ 30.03.2023