Sie befinden sich hier: Startseite » Wirtschaft
Aktuelles | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Wirtschaft

Wirtschaft - IMG und Stadt stärken Zusammenarbeit

[(c): Stadt Halberstadt / FB Stadtplanung/Wirtschaft/Kultur]

Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) und die Stadt Halberstadt schließen Kooperationsvereinbarung - – Wirtschaftsförderung bedeutet in Krisenzeiten auch Standortsicherung


Mit ihrer Unterschrift besiegelten Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke und Thomas Einsfelder, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft des Landes (IMG) im März 2020 einen Kooperationsvertrag, der die bereits bestehende gute Zusammenarbeit neu definiert und erweitert.

Der Vertrag gilt auf unbestimmte Zeit und schreibt fest, wie die Zusammenarbeit bei der Investoren- und Unternehmensbetreuung sowie der Bearbeitung von Ansiedlungs-/Expansionsprojekten der Unternehmen gestaltet wird und regelt klar die Aufgabenverteilung.

Aufgaben der IMG sind im Rahmen des Investorenservice die umfassende Betreuung von Unternehmen, die an einer Ansiedlung in Sachsen-Anhalt interessiert sind. Der Kooperationsvertrag sieht darüber hinaus vor, dass die Stadt Halberstadt und die IMG in noch stärkerem Maße bei der Begleitung von bereits ansässigen Firmen mit Expansionsabsichten zusammenarbeiten.

Auf Grund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Corona Virus sind zum Beispiel die fast 30 Unternehmen der Medizintechnik als eine der strukturbestimmenden Innovationsbranchen in Halberstadt stark gefordert.

Viele Firmen schildern, dass sie derzeitig große Anstrengungen unternehmen, um ihre Produktion aufrecht zu erhalten und der großen Nachfrage gerecht zu werden. Die Vertragspartner betonten, dass gerade in Krisenzeiten die Standortsicherung der Unternehmen vor Ort oberste Priorität habe und man bei auftretenden Problemen gemeinsam abgestimmt mit den Unternehmen nach Lösungen suchen werde. Hierbei gehe es vor allem darum, eine wichtige Lotsenfunktion für betroffene Betriebe einzunehmen und gezielt über die Unterstützungsangebote auf Landes- und Bundesebene zu informieren sowie die Unternehmen mit den entsprechenden Institutionen zu vernetzen.


Oberbürgermeister Andreas Henke: „Halberstadt ist im Landesentwicklungsplan als Standort für landesbedeutsame Industrie ausgewiesen. Die bisherige Arbeit der IMG war bereits darauf ausgerichtet. Insofern wird die vertiefte Kooperation mit der IMG dabei helfen, die Flächen und Bestandsobjekte noch intensiver und effektiver zu vermarkten. Darüber hinaus erhoffen wir uns durch die Kooperation Synergieeffekte für unser Tourismusmarketing und für Zukunftsmarketingoffensiven.“


Die Stadt Halberstadt biete große Entwicklungspotentiale durch das Industrie- und Gewerbegebiet Ost, das mit seiner Bruttofläche von fast 3.000.000 qm eines der größten in Sachsen- Anhalt ist. Auf den sofort bebaubaren Flächen können auch Unternehmen angesiedelt werden, die einen hohen Flächenbedarf haben. In Halberstadt gebe es gute Voraussetzungen durch die günstige Verkehrsanbindung zur Autobahn 36 und durch die zentrale Lage in Deutschland. Darüber hinaus stelle die Nähe zum Mitteldeutschen Raum ein interessantes Absatz- und Kooperationspotenzial für engagierte Unternehmen dar. Diese Stärken gelte es noch besser zu vermarkten.

Was die Stadt besonders stolz mache, sei das Urteil einer bundesweiten Analyse, in der der Kreisstadt bescheinigt wird, dass das Wirtschaftswachstum überdurchschnittlich sei. „Die einzige Mittelstadt in Sachsen-Anhalt, die wächst“, titelte im September 2019 das Magazin Wirtschaftswoche in einem Beitrag über Halberstadt.


„Halberstadt gilt als Modellstadt für den Wiederaufbau in Ostdeutschland, als Perle an der Straße der Romanik mit dem Dom, der Europas wertvollsten Kirchenschatz außerhalb des Vatikans beherbergt und hat sich zum hochentwickelten Standort für Medizintechnik entwickelt. Von den 75 Medizintechnik-Unternehmen in Sachsen-Anhalt haben mehr als ein Drittel ihren Sitz in Halberstadt. Mit dem Unternehmen HA2 Medizintechnik ist hier eines der europaweit modernsten Unternehmen für Gassterilisation ansässig. Dieser „Unique Selling Point“ macht Halberstadt gerade für Medizintechnik-Unternehmen interessant, die Einwegprodukte herstellen.“, erläutert Thomas Einsfelder, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft, weitere Standortvorteile der Stadt, die Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit darstellen.


Es bleibe erste Aufgabe der IMG im internationalen Standortwettbewerb neue Unternehmen für Sachsen-Anhalt zu gewinnen und diese Projekte gemeinsam mit Partnern im Land zum Erfolg zu begleiten. Neu sei, dass die IMG im Sinne der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH Ansiedlungsnachsorge und Warmakquisition in enger Abstimmung mit der Stadt auch bereits ansässige Betriebe systematisch und proaktiv mit der hiesigen Wirtschaftsförderung begleiten werde. Dies gelte insbesondere bei der Unterstützung wichtiger Unternehmen bei ihren Expansions- oder Internationalisierungsbestrebungen. Aus dieser Zusammenarbeit wollen wir Anstöße mitnehmen für unser Ansiedlungsgeschäft, beispielsweise um Wertschöpfungsketten in der Region weiter zu schließen.

Einsfelder: „Für uns ist die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den regionalen Wirtschaftsförderungen Kernbestandteil der erfolgreichen Neuausrichtung der IMG. Uns geht es in dieser Kooperation vor allem um ganz praktische Weichenstellungen für die Kombination passender Dienstleistungen, damit Unternehmen in Halberstadt optimal wachsen können“.

Hintergrund zur Stadt Halberstadt

Die Stadt Halberstadt mit ca. 41.000 Einwohnern ist Kreisstadt des Landkreises Harz, der mit ca. 220.000 Einwohnern einer der größten Landkreise in den Neuen Bundesländern ist. Die Wirtschaftsstruktur in Halberstadt ist geprägt von einer Vielzahl von Kunststoff- und Medizintechnikunternehmen, vom Fahrzeug- und Maschinenbau, der Holz/ Möbelindustrie, der Nanotechnologie der Ernährungsindustrie und ist auch Verwaltungsstandort mit vielen Bundes- und Landesbehörden. Halberstadt ist Mittelzentrum mit der Teilfunktion eines Oberzentrums. Zahlreiche große Handelsunternehmen haben sich mit ihren Filialen in Halberstadt angesiedelt. Zusätzlich zur Entwicklung der Unternehmen im Stadtgebiet hat die Stadt Halberstadt sechs neue Gewerbegebiete entwickelt. Die Gebiete verfügen neben einer guten Infrastruktur über ein hervorragend ausgebautes Breitbandnetz (100 Mbit synchron Gewerbe- und Industriegebiete). Das Industrie- und Gewerbegebiet Ost ist durch seine Erschließung und Verkehrsanbindung optimal für größere Ansiedlungen vorbereitet. So können Ansiedlungen von bis zu 50 ha Fläche kurzfristig umgesetzt werden.

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft mbH (IMG) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung vermarkten wir den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Sachsen-Anhalt und zeichnen verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. Die Ansiedlung von Unternehmen im Land Sachsen-Anhalt wird aktiv von der IMG begleitet und unterstützt. Im Auftrag des Landes hilft die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH.
IMG den hier ansässigen Unternehmen bei Bedarf bei Ihren Investitionen. Der Service der IMG ist vertraulich und kostenfrei.

Weiterführende Informationen zu den Leistungen finden Sie hier: www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

© Ute Huch E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen