Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Zwei Apfelbäume für die Kita Storchennest in Emersleben

[(c): Stadt Halberstadt/Pressestelle]

Die Jungen und Mädchen der Kita Storchennest in Emersleben pflanzten am Mittwoch (18. Dezember 2018) auf ihrem Kita-Gelände zwei Apfelbäume. Hilfe bekamen die Jungen und Mädchen dabei von Gemeindearbeiter Hagen Godisch und Markus Lohmann von der Abteilung Stadtgrün.

Die beiden Bäumchen (Klarapfel) haben ein Alter von 6 Jahren und Ziel ist es, im Sommer 2020 mit selbst geernteten Äpfeln einen Apfelkuchen in der Kita zu backen.

Die beiden - und weitere Apfelbäume, die auf der Streuobstwiese am Nienhagener Weg gepflanzt wurden, sind Ersatzpflanzungen, unter anderem für drei Birken, die in diesem Jahr auf dem Kita-Gelände gefällt werden mussten.

Ganz stolz sind die Kita-Kinder auch auf ein neues Vogelhäuschen, das sie unter Anleitung von Hagen Godisch selbst zusammengebaut haben. Es ist Teil des „Waldfuchsprojektes“ das auf Initiative von Markus Lohmann gestartet wurde. Träger des Projektes ist die Schutzgemeinschaft Wald in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt. Dabei geht es um das Kennenlernen der Natur und um Nachhaltigkeit. Zwei Mal im Monat werden die „Storchenkinder“ Exkursionen unternehmen, die sie z.B. zu einem Jäger, zum Storchennest oder zu einem Landwirt im Ort führen wird. Unterstützt wird die Kita dabei durch Gemeindearbeiter Hagen Godisch, der über die Begeisterungsfähigkeit der Kinder selbst begeistert ist.

Bildunterschrift:

Fleißige Gärtner in der Kita Storchennest in Emersleben: Erstes Angießen eines der beiden frisch gesetzten Klarapfelbäumchen auf dem Kita-Gelände. (Foto: Ute Huch/Pressestelle)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /19.12.2019

© Ute Huch E-Mail

Zurück