Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Verkehrsüberwachung in Neu Runstedt am 26. November 2019

Ein besonderer Schwerpunkt der Verkehrsüberwachung der Stadt Halberstadt ist es, in regelmäßigen Abständen Einsätze in unmittelbarer Nähe von schutzbedürftigen Verkehrsbereichen, wie zum Beispiel in Neu Runstedt, durchzuführen.

Das charakteristische Merkmal dieser Messstelle ist, dass kein Gehweg für Kinder und andere Bürger vorhanden ist. Des Weiteren befindet sich in unmittelbarer Nähe der Messstelle eine Bushaltestelle.

Am 26.11.2019 in der Zeit von 13:24 Uhr bis 18:30 wurde durch das Team Straßenverkehr die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h in Richtung Halberstadt überwacht.

In Auswertung des Einsatzes ist Folgendes festzustellen. Bei 1.280 Durchfahrten hat die Mess-beamtin 31 Verstöße gegen die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h festgestellt. Damit sind 2,42 % Fahrzeugführerinnen/Fahrzeugführer während dieser Zeit zu schnell unterwegs gewesen.

Von diesen Verstößen müssen 7 Bürger mit einem Bußgeldbescheid der Polizeiinspektion

Zentrale Dienste Sachsen-Anhalt, Zentrale Bußgeldstelle rechnen.

Der schnellste Geschwindigkeitsverstoß lag bei 104 km/h. Dem Bürger drohen eine Geldbuße in Höhe von 280,00 €, zwei Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot.

 

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle / 10.12.2019

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück