Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Leben+Wohnen

Sommerfest der Kita „Die kleinen Siedler“ und der Diesterweg-Grundschule

Sommerfest der Kita „Die kleinen Siedler“ und der Diesterweg-Grundschule

Am 8. Juli fand das 1.Sommerfest der KITA „Die kleinen Siedler“ und der Diesterweg-Grundschule nach der Sanierung des gemeinsamen Gebäudes unter dem Motto „1.000 Farben hat die Welt“ statt. Nach mehr als 2 Jahren Coronapause konnte endlich wieder etwas Tolles, Großes für die Kinder und mit den Kindern veranstaltet werden. Gemeinsam mit Eltern, Großeltern, Geschwistern und vielen anderen mehr feierten Kita und Grunschule ein buntes Fest.

Die Grundschule startete mit einem Stationen-Spiel in den Vormittag. Die Schulkinder konnten die verschiedenen Stationen besuchen, um dort die unterschiedlichsten Angebote auszuprobieren. Sie konnten sich u. a. im Origami-Falten üben, Friedenstauben basteln, unterschiedliche Flaggen ausmalen oder verschiedene Bewegungsspiele ausprobieren.

Der Startschuss zum großen Projekt in der Kita fiel pünktlich zum Kindertag dieses Jahres. Über mehrere Wochen lernten die Kinder der Kita Spiele, Natur und Lebensbedingungen der unterschiedlichen Kontinente kennen. Zum Abschluss übten die Kinder mit der Theater-AG des Hortes ein Musical ein, welches sie am Vormittag den Schulkindern und am Nachmittag den Eltern und anderen Besuchern des Sommerfestes vortrugen.

„1.000 Farben hat die Welt“ – das passte ganz wunderbar zu unseren Kindern und natürlich auch zu zur neuen und farbenfrohen Einrichtung. Grau in grau, das war einmal! Bunt und fröhlich gegen Grau und egal. In dem vorgetragenen Musical ging es um die „Egalos“, die üble Gestalten sind. Sie haben fast alle Farben auf der Welt geklaut: Alles ist egal, alles soll grau werden und nicht mehr bunt sein. Die beiden Clowns Vario und Colorida wollen die Farben zurückholen – und das machen sie, indem sie zu Kindern in allen Kontinenten reisen. In Afrika finden sie das Gelb, in Südamerika das Grün, in Asien das Rot, in Australien das Blau und zusammen mit allen Kindern legen sie den „Egalos“ das Handwerk. Die Welt wird wieder bunt. Im Musical werden Lieder aus den verschiedenen Erdteilen gesungen und aufgeführt. Sie schaffen so einen wunderbaren „Soundtrack der bunten Welt“. Und so heißt es im Schlusslied: Wir brauchen Farben, um zu leuchten. Wir brauchen ROT und GELB und BLAU. Wir brauchen keine Einheitsfarben – das weiß ich ganz genau. Also: Immer schön bunt bleiben!

Im Anschluss an das Musical konnten die Kinder bei verschiedenen Kinderspielen, wie z. B. bei der Schatzsuche, beim Ball-Hüpf-Wettlauf oder Wasserpistolenschießen kleine Preise gewinnen. Sie konnten sich auf der Hüpfburg austoben, mit dem Feuerlösch-Trabi durch die Gegend fahren, ein großes Feuerwehrauto unter die Lupe nehmen, selbst auf einem Pferd eine Runde auf dem Bolzplatz drehen oder sich gemütlich in einer Kutsche chauffieren lassen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls mit Kaffee und Kuchen, diversen lustigen Getränken, Würstchen vom Grill, einem leckeren Eis oder auch einer Zuckerwatte gesorgt. Einige Hortkinder veranstalteten einen kleinen Flohmarkt für die anderen Kinder. Besonders beliebt bei den Mädchen war der Besuch am Stand einer Kindergarten-Mutti, die zusammen mit ihren Freundinnen den Kindern bunte Strähnen in die Haare geflochten hat.

Das Wetter spielte mit, sodass alle einen tollen, sonnigen Nachmittag verbringen konnten. Schon jetzt ist die Vorfreude auf das Siedlerfest in „alter Kulisse“ im September groß.

©Stadt Halberstadt, 22.07.2022

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück