Pressemitteilungneu | Kultur+Freizeit - Slider

Herzlich willkommen - das Gleimhaus öffnet wieder - nach Anmeldung

[(c): Stadtmarketing/Öffentlichkeitsarbeit]

Gemäß aktueller Landesverordnung zur Eindämmung der Verbreitung von SARS-CoV-2 darf das Gleimhaus in Halberstadt wieder Gäste begrüßen.

Ab Dienstag, 09.03.21 sind die aktuelle Münchhausen-Sonderausstellung und auch der Freundschaftstempel für angemeldete Gäste zu den aktuellen Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr) geöffnet. Es wird gebeten, ausschließlich telefonisch einen Termin unter 03941/6871-0 zu vereinbaren.

Ein abgestimmter Hygiene- und Reinigungsplan regelt den Besuch des Hauses. Alle Besucher hinterlassen demnach ihre Kontaktdaten und sind verpflichtet, einen medizinischen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Im Museum darf sich jeweils nur eine Besuchergruppe aus einem Hausstand bewegen, bei zwei Hausständen sind max. 3 Personen erlaubt. Eine interaktive Station für Kinder in der Sonderausstellung ist zugänglich.

Das Gleimhaus-Team freut sich, dass die Sonderausstellung zu den wunderbaren Geschichten des Freiherrn von Münchhausen, die bisher nur digital präsentiert werden konnte, nun auch analog zu erleben ist. Sie konnte in Abstimmung mit der Münchhausen-Bibliothek in Zürich noch bis zum 25. April 2021 verlängert werden.

Wer kennt sie nicht, die phantasievollen Geschichten des Mannes, der oft als ‚Lügenbaron‘ bezeichnet wird. Der Geburtstag der historischen Persönlichkeit Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen (1720 - 1797) hat sich unlängst zum 300. Mal gejährt. Aus diesem Münchhausen ist eine literarische Figur geworden. Gleims Zeitgenossen, Rudolf Erich Raspe und Gottfried August Bürger, haben die Münchhausen-Geschichten berühmt gemacht und den Startschuss dafür gesetzt, dass der Tausendsassa Münchhausen in der ganzen Welt bekannt wurde.

Die Ausstellung widmet sich Münchhausen auf vielfältige Weise. Überblicksweise wird die Gesamtheit der Phänomene vorgestellt, die mit „Münchhausen“ zu tun haben, etwa in der Medizin und Philosophie oder auch als Motiv bei Zigarrenbauchbinden, Schlüsselanhängern, Zinnfiguren etc. Im Mittelpunkt stehen jedoch Raspe und Bürger und vor allem die literarischen Geschichten und ihre Illustrationen.

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück