Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Bürger+Rathaus | Aktuelles - Leben+Wohnen | Aktuelles - Ortsteile | Start-Slider

Informationen zur Situation Coronavirus

Infos + Hotline + Kontakt + Downloads + Förderprogramme

[(c): Stadt Halberstadt, Neue Medien]

Alle Informationen der Stadt Halberstadt zu der Corona Situation finden Sie ab sofort auf dieser Seite.

💻 Informationen zu Corona

 

 




Bundesweite Notbremse gilt ab sofort auch im Landkreis Harz

Das neue Infektionsschutzgesetz (IfSG) des Bundes ist am 23.04.2021 in Kraft getreten.
Im Landkreis Harz wurde die Rate der Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 kumulativ den Wert von 100 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) vor dem 23.04.2021 an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten. Gleiches gilt für die Sieben-Tage-Inzidenz mit einem Wert von 165. Aktuell beträgt der Inzidenzwert 188,0 (Wert vom Robert- Koch- Institut, Stand 23.04.2021). Damit gelten im Landkreis Harz ab sofort abhängig von dem vorgenannten Inzidenzwert die nach § 28 b Absatz 1 und 3 IfSG bestimmten Maßnahmen:

  • Kontaktbeschränkungen für private Treffen drinnen und draußen. Treffen eines Hausstandes mit einer weiteren Person sind weiterhin möglich - Treffen mit mehr Menschen dagegen nicht.
  • Kein Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft; Ausnahmen bildet Präsenzunterricht für die Abschlussklassen an Grundschulen (4. Klasse), Sekundar- und Gemeinschaftsschulen (9. Klasse – Hauptschulabschluss - und 10. Klasse), Gymnasien (Klassen 11 und 12), Förderschulen sowie berufsbildenden Schulen (Präsenzunterricht). An Förderschulen findet darüber hinaus Wechselunterricht statt. Für die Teilnahme am Präsenzunterricht ab 26.04.2021 ist für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen sowie für Lehrkräfte und alle weiteren in den Einrichtungen tätigen Personen eine dreimalige Testung in der Woche mittels eines anerkannten Tests (PoC, Antigen-Selbsttest) auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-COV-2 mit einem negativen Testergebnis verpflichtend. Sollte der Test außerhalb der Schule erfolgt sein, ist das Testergebnis durch eine qualifizierte Selbstauskunft nach dem Muster des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt  nachzuweisen. Das Muster kann auf der Internetseite des Landkreises Harz abgerufen werden.
  • Notbetreuung für Kinder und Schüler aus Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Kinderhorten. Weitere Details sind in der Allgemeinverfügung des Landkreises Harz zur Umsetzung des § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSG) in Bezug auf Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Nrn. 1 und 3 IfSG im Landkreis Harz unter www.kreis-hz.de  zu finden.
  • Öffnungen von Geschäften: Geöffnet bleiben der Lebensmittelhandel einschließlich Direktvermarktung, Getränkemärkten, Reformhäusern, Babyfachmärkten, Apotheken, Sanitätshäusern, Drogerien, Optikern, Hörakustikern Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäften, Tierbedarfsmärkten, Futtermittelmärkten, Gartenmärkten und Großhandel. In allen Fällen bleiben natürlich die Beachtung entsprechender Hygienekonzepte und die Maskenpflicht Voraussetzung. Bei einer Inzidenz unter 150 wird es zudem bei allen weiteren Geschäften möglich sein, mit Termin und mit einem aktuellen negativen Testergebnis einzukaufen. Im Dienstleistungsbereich bleibt alles, was nicht ausdrücklich untersagt wird, offen, also beispielsweise Fahrrad- und Autowerkstätten, Banken und Sparkassen, Poststellen und ähnliches.
  • Körpernahe Dienstleistungen – nur in Ausnahmen: Körpernahe Dienstleistungen sollen nur zu medizinischen, therapeutischen, pflegerischen oder seelsorgerischen Zwecken in Anspruch genommen werden. Ausnahme: der Friseurbesuch und Fußpflege, allerdings nur, wenn die Kundinnen und Kunden einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen können – und natürlich nur mit Maske. Andere körpernahe Dienstleistungen sollen nicht mehr möglich sein.
  • Schließung von Gastronomie und Unterbringung zu touristischen Zwecken sowie eingeschränkte Freizeit- und Sportmöglichkeiten: Gastronomie und Hotellerie, Freizeit- und Kultureinrichtungen müssen bei einer Inzidenz über 100 schließen. Ausnahmen: Außenbereiche von zoologischen und botanischen Gärten. Sie können mit aktuellem negativem Test besucht werden. Berufssportler sowie Leistungssportler der Bundes- und Landeskader können weiterhin trainieren und auch Wettkämpfe austragen - wie gehabt ohne Zuschauer und unter Beachtung von Schutz- und Hygienekonzepten. Für alle anderen gilt: Sport ja, aber alleine, zu zweit oder nur mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes. Ausnahme: Kinder bis 14 Jahre können draußen in einer Gruppe mit bis zu fünf anderen Kindern kontaktfrei Sport machen.
  • Ausgangsbeschränkungen: Im Zeitraum zwischen 22 Uhr und 5 Uhr soll nur derjenige das Haus verlassen, der einen guten Grund hat – also etwa zur Arbeit geht, medizinische Hilfe braucht oder den Hund ausführen muss. Bis 24 Uhr wird es weiterhin möglich sein, alleine draußen zu joggen oder spazieren zu gehen.
  • Beendigung des Modellprojekts: Das Modellprojekt zur Öffnung der Außengastronomie in 9 Einheitsgemeinden des Landkreises Harz endet aufgrund der neuen gesetzlichen Regelungen am 24.04.2021 um 0.00 Uhr. Dazu ist unter www.kreis-hz.de  der Widerruf der Allgemeinverfügung des Landkreises Harz zur Durchführung von Modellprojekten nach § 14 der 11. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt vom 07.04.2021 eingestellt

+++Schnellteststationen in Halberstadt+++


Die Stadtverwaltung ist sich ihrer Verantwortung bewusst und kommt ihrer Dienstleistungsverpflichtung trotz verschärfter Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nach. Alle Verwaltungsbereiche sind telefonisch (entsprechend der angefügten Liste) oder per E-Mail  für Anfragen oder Terminvergaben zu erreichen. Die Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, Termine, deren Vergabe auch online unter www.halberstadt.de möglich ist, nur bei wichtigen Anliegen zu vereinbaren.

Um Kontakte zu minimieren und die Verwaltung arbeitsfähig zu halten, sind 50 Prozent der Mitarbeiter anwesend, die anderen 50 Prozent befinden sich im Homeoffice oder Urlaub.

+++Pressemeldungen der Stadt Halberstadt zum Thema Pandemie+++


Umsetzung der Bundesnotbremse im Wirkungsbereich der Stadt Halberstadt

Die aktuellen Inzidenzwerte sind im Landkreis Harz so hoch, dass die Bundesnotbremse auch für die Stadt Halberstadt greifen wird. Die Stadt Halberstadt wird dort, wo sie zuständig ist, das Gesetz konsequent umsetzen.

Die Stadt Halberstadt hat daher vorläufige Regelungen für ihren Wirkungsbereich getroffen:

  • Der KITA-Notbetreuungsmodus gilt ab Montag, 26. April 2021. Sollte es weitere Regelungen geben, werden wir darüber informieren.
  • Die städtischen Einrichtungen wie die Museen und das Stadtarchiv werden ab Sonnabend, den 24. April 2021 geschlossen.
  • Die Stadtbibliothek wird ab 24. April 2021 geschlossen, der bisher angebotene Lieferservice ist weiterhin nutzbar.Das Bürgerbüro ist weiterhin nur mit Terminanmeldung besuchbar.
  • Die Tourist Information am Rathaus bleibt besetzt. Besuche sind nur mit Termin und bei kontaktloser Abholung von Präsenten möglich.
  • Der Wochenmarkt in seiner jetzigen Form bleibt bestehen.
  • Der Außenbereich des Tiergartens kann zu den Öffnungszeiten weiterhin genutzt werden. Die Voraussetzungen dafür sind, der Nachweis eines aktuellen, negativen Testergebnisses und die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Regelungen gelten bis auf Widerruf.

Weitere Informationen:

  • Das Testzentrum in der Rathauspassage bleibt zu den bekannten Besuchszeiten geöffnet.
  • Für alle Schulen, außer Förderschulen und Abschlussklassen, gilt Distanzunterricht.

 Bitte beachten Sie die Bekanntmachungen des Landes und des Landkreises.

https://www.sachsen-anhalt.de/startseite/news-detail/news/regelungen-zum-notbetrieb-in-kitas-und-schulen-1/


Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Halberstadt sind für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu den regulären Öffnungszeiten da, jedoch ausschließlich und ab sofort nur über eine telefonische Terminvergabe oder per E-Mail unter halberstadt@halberstadt.de  zu erreichen.

Ab sofort können die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der einzelnen Bereiche über folgende Telefonnummern direkt erreicht werden:

  • Bürgerbüro – 03941/552233
  • Unternehmerbüro, Stadtmarketing, Neue Medien – 03941/552235
  • Stadtkasse – 03941/552236
  • Vollstreckung – 03941/552237
  • Kita, Schulen, Sport – 03941/552238
  • Wohngeld – 03941/552239
  • Steuern – 03941/551211
  • Ordnung, Sicherheit und Fundbüro – 03941/551320
  • Gewerbe – 03941/551363
  • Straßenverkehr – 03941/552244
  • Stadtplanung – 03941/551619

+++TELEFONLISTE ZUM DOWNLOAD+++ 

Wirtschaft


📞Für allgemeine Fragen hat der Landkreis ein Bürgertelefon eingerichtet. Es ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 14 Uhr unter der Rufnummer 03941/59 70 55 55 zu erreichen.

Informationen, Aktuelles und Hinweise zum „Corona-Virus“ finden Sie auf der Internetseite des Landkreises unter www.kreis-hz.de   beziehungsweise direkt unter dem Link  http://www.kreis-hz.de/de/coronavirus.html

Informationen in Leichter Sprache

Ein Service des Landkreises Harz


Halberstadt hält zusammen

In unseren Herzen rücken wir alle in diesen Tagen stärker zusammen. Wir sorgen uns um unsere Lieben und um die Alten und Schwachen unter uns.

Halberstadt hält zusammen. Das haben wir in der Vergangenheit schon oft bewiesen. Auch jetzt lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir helfen einander, achten auf unsere Mitmenschen.

Diese Stärken müssen keine Krise fürchten: Menschlichkeit und Solidarität.

Wir blicken positiv in die Zukunft und freuen uns schon jetzt auf das lebendige Halberstadt nach Corona.

Danke an Dream Image für das Video und die gute Zusammenarbeit :-)

#miteinanderstark #wirhaltenzusammen #stadthalberstadt #halberstadt #coronanews #bundesnotbremse


Onlineservices

💻 Förderdatenbank Bund, Länder, EU - Coronahilfen

💻 Informationen der Bundesregierung

💻 Informationen in Gebärdensprache - Was Sie aktuell über das Coronavirus wissen müssen und was Sie jetzt tun sollten, erfahren Sie auf dem YouTube Kanal des Bundesministeriums für Gesundheit.

💻 Informationen des Landes Sachsen-Anhalt zum Coronavirus

💻 Informationen des Landkreises Harz zum Coronavirus

💻 Informationen für die Wirtschaft zur Situation Coronavirus

Weitere Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren:

📞 Unabhängige Patientenberatung Deutschland - 0800 011 77 22
📞 Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) - 030 346 465 100
📞 Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte Fax: 030 / 340 60 66

📞 Gebärdentelefon (Videotelefonie) -  https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

Symbol Beschreibung Größe
Verordnung zur Änderung der 11. Eindämmungsverordnung
(c) Landesregierung Sachsen-Anhalt
0.6 MB
11. Corona-Eindämmungsverordnung
(c) Landesregierung Sachsen-Anhalt
5.3 MB
Leitfaden für die Gesundheitserklärung in Kindereinrichtungen
(c) Stadt Halberstadt, Kita, Schulen und Sport
26 KB

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere aktuelle Meldungen

Sags uns einfach