Sachsen-Anhalt geht ab Mittwoch in den Lockdown

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur

Sachsen-Anhalt geht am Mittwoch in den Lockdown. Der Einzelhandel schließt ab 16. Dezember 2020, Ausnahmen sind u. a.
der Lebensmittelhandel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, aber auch Reformhäuser, Apotheken und Tankstellen. Die
Präsenzpflicht an Schulen wird weitestgehend aufgehoben; Kindertagesstätten gehen in den Notbetrieb. Das hat das
Kabinett heute beschlossen. Damit setzt Sachsen-Anhalt die Vereinbarungen, die am Sonntag zwischen der Bundeskanzlerin
und den Regierungschefs der Länder getroffen worden sind, um. Die Beschränkungen sollen bis zum 10. Januar 2021 gelten.

Die bisher geltenden Einschränkungen halten damit an. Private Zusammenkünfte bleiben auf fünf Personen bei bis zu fünf
Hausständen beschränkt, Kinder bis 14 Jahre, die mit einer dieser Personen verwandt sind oder deren Hausstand angehören,
bleiben unberücksichtigt.

Weiteres im hinterlegten Dokument:

Symbol Beschreibung Größe
Pressemitteilung- Sachsen-Anhalt geht ab Mittwoch in den Lockdown
(c) Staatskanzlei und Ministerium für Kultur
73 KB

© Anja König E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere aktuelle Meldungen

Sags uns einfach