Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Fertigstellung der Diesterwegschule verschoben

[(c): Stadt Halberstadt/Pressestelle] ©Stadt Halberstadt/Pressestelle

Am 27. September 2018 wurde der erste Spatenstich für die Sanierung der Grundschule Diesterweg feierlich vollzogen. Bis zum heutigen Zeitpunkt sind ein Großteil der Bau- und Installationsarbeiten erfolgt. Dach und Dämmung sind erledigt, der Außenputz am gesamten Gebäude ist fertiggestellt. Die Innenausbauarbeiten sind in vollem Gange: Derzeit wird der Fußbodenestrich in den Räumen und Fluren gegossen, die Fußbodenheizung in den Bauteilen Kinderkrippe und Kindergarten ist verlegt. Die Heizkesselanlage steht und ist funktionsbereit. Heizung und Sanitär sind vorbereitet. Elektroarbeiten laufen.

Dennoch musste Oberbürgermeister Andreas Henke in der gestrigen Stadtratssitzung (20. Februar 2020) bekanntgeben, dass der Fertigstellungtermin nicht gehalten werden kann und sich um ca. vier Monate verschiebt. Geplant war es, das Schuljahr 2020/2021 im August dieses Jahres in der frisch sanierten Schule zu eröffnen. Dass dies nun nicht so erfolgen kann, sei sehr bedauerlich, so der Oberbürgermeister.

Den Ausführungen des Fachamtes zufolge haben folgende Faktoren zu der Bauzeitverschiebung geführt: Von der Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen bis zu einer Auftragserteilung zur Ausführung der Bauleistung ist im Regelfall von mindestens 6 Wochen auszugehen. Im laufenden Vergabeverfahren wurde für ein Gewerk ein zweiter Vergabevorgang erforderlich, da der Kostenrahmen deutlich übertroffen worden ist. Im laufenden Vergabeverfahren sind für zwei Gewerke ein zweiter Vergabevorgang und für drei Gewerke ein dritter Vergabevorgang notwendig. Die Vergaben sind noch ausstehend. Durch die Anwendung von Rechtsmitteln von Bietern, konnten zwei Gewerke erst mit deutlicher Verzögerung vergeben werden. Zudem haben Witterungseinflüsse dazu geführt, dass Gewerke nicht planmäßig beendet werden konnten.

Darüber hinaus sind im Rahmen des Baufortschrittes im Bauteil 7 (Sporthalle) weitere nicht geplante Maßnahmen notwendig. Nach dem geplanten Rückbau des Sportbodens ist eine Schadstoffbelastung auf der Unterbetonoberfläche durch Teer vorgefunden worden. Dieser ist zwingend zu entfernen. Die Höhe der Kosten dafür kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht benannt werden.

Unter Beachtung der vorgenannten Fakten ist mit einer Fertigstellung erst zum Ende des 4. Quartals 2020 zu rechnen. Voraussetzung dafür ist, dass keine weiteren gravierenden hinderlichen Einflüsse auf den Baufortgang einwirken.

 

Zum Arbeitsstand der Außenanlagen: Am 30. Dezember 2019 erhielt die Stadt Halberstadt den Ablehnungsbescheid für die Maßnahme „Förderung von Stadtumbaumaßnahmen im Programmbereich Aufwertung für die Stadtumbaumaßnahme - „Stadtteilzentrum Sargstedter Siedlung"“.

Im Vorfeld ist der Antrag am 26. November 2019 für das Haushaltsjahr 2020 erneut gestellt worden, weil (bei persönlichen Nachfragen) Tendenzen zur Ablehnung interpretiert worden sind.

Im Zuge der erneuten Beantragung ist auch der Antrag auf vorzeitigen Maßnahme-beginn gestellt worden. Nach telefonischer Mitteilung erfolgt die Erteilung eines vorzeitigen Maßnahmebeginns nur, wenn die Gesamtfinanzierung gesichert ist.

Es ist folglich ein bestätigter Haushalt 2020 vorzulegen. Die Ausschreibung der Außenanlagen kann nach der Bestätigung eines vorzeitigen Maßnahmebeginns umgehend erfolgen.

Bildunterschrift:

Innenausbau in der Disterwegschule.

(Foto: Ute Huch/Pressestelle/Stadt Halberstadt)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /21.02.2020

© Ute Huch E-Mail

Zurück
Sags uns einfach