Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

„Geisterstätten in Halberstadt und Mitteldeutschland - Eine spannende Reise durch Verlassene Orte“

[(c): Jaron-Verlag]

Das Städtische Museum und der Geschichtsverein für Halberstadt und das nördliche Harzvorland e.V. und laden herzlich ein zum Abendvortrag „Geisterstätten in Halberstadt und Mitteldeutschland - Eine spannende Reise durch Verlassene Orte“ mit dem Referenten: Uwe Schimunek, am 18. September 2019, um 19 Uhr, in den großen Hörsaal der Hochschule Harz, Domplatz 16, 38820 Halberstadt.




Mauern, die von der Natur zurückerobert wurden, rostiges Metall, aufgeborstene Holzböden und zerbrochene Fenster; eine unheimliche Atmosphäre erfüllt verlassene Fabriken, ehemalige Sanatorien und aufgegebene Herrenhäuser – eine Atmosphäre, die immer mehr Menschen als faszinierend empfinden. Die verlassenen Gebäude atmen Geschichte und versprühen jede Menge morbiden Charme.

Arno Specht und Uwe Schimunek haben für die Buchreihe „Geisterstätten“ des Jaron-Verlags zahllose dieser verlassenen Orte in Mitteldeutschland – u. a. in Leipzig (2014), in Thüringen (2017), in Sachsen (2018) und in Sachsen-Anhalt (2019) – besucht. Der aktuellste Band beinhaltet Fotos und Texte zum seit über zwei Jahrzehnten dem Verfall überlassenen „Klubhaus der Werktätigen“ in Halberstadt, das 1978 in moderner, repräsentativer Bauweise als Kreiskulturhaus errichtet wurde.

Die besten Bilder – darunter viele noch unveröffentlichte – präsentiert Schriftsteller Uwe Schimunek nun live in Halberstadt und berichtet über die spannendsten Erlebnisse auf seinen Touren durch die Ruinen der Republik.

Eintritt: 3 Euro

Voranmeldungen erbeten unter: 03941/551474 oder staedtischesmuseum@halberstadt.de

 

Abbildungen

01 Uwe Schimunek, Foto: Schimunek
02 Klubhaus Halberstadt, Foto: Schimunek
03 Titel Band „Geisterstätten in Sachsen-Anhalt – Vergessene Orte“,
Foto: Jaron-Verlag

© Anja König E-Mail

Zurück