Sie befinden sich hier: Startseite » Kultur + Freizeit
Bühne, Theater | Erlebnisveranstaltung

ERLEBNISABEND: KRÄUTERKRIMIGENUSS IN DER HISTORISCHEN MUSEUMSAPOTHEKE STÄDTISCHES MUSEUM HALBERSTADT

24.10.2019 von 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Ein Mordanschlag in Halberstadt – und dann noch auf den einflussreichen Ratsherren Herrn Justitiar Julius Kramer – ist in aller Munde. Diesen gilt es an diesem Abend aufzuklären. Und kein geringerer als der Apotheker Dr. Friedrich Lucanus ist für die Lösung des Falles prädestiniert. Zum einen stammt das Gift für den Anschlag aus seiner Apotheke und zum anderen war Lucanus mehr als nur ein Apotheker, als Mitbegründer des ersten Kunstvereins in Preußen, hier in Halberstadt, entwickelte er auch ein neuartiges Verfahren zur Gemälderestaurierung. Seine kriminalistischen Fähigkeiten nutzte der preußische König. Er führte in Kriminalfällen die chemischen Untersuchungen durch und verfasste Gutachten für die Königliche Regierung.

Natürlich wird er an diesem Abend, gemeinsam mit seiner Gehilfin Henriette Zuckermann, auch Wissenswertes über das Apothekerwesen und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Kräutern erzählen. Ohne einige leckere Kostproben geht es selbstverständlich nicht, Sie sollen ja wissen, wovon unser Doktor redet.

Und … einige von Ihnen gehören zu den Verdächtigen. Lösen Sie diesen Kriminalfall und genießen Sie im Anschluss im Halberstädter "Rolandeck" ein wunderbares Kräutermenü in drei Gängen.

Kontaktdaten zur Veranstaltung

  • 03941/551474 (Serviceteam Museum Halberstadt)

Veranstaltungsort(e)


Preisinformation

Eintritt: 29,50 Euro, inkl. Kräuterleckereien und Drei Gänge Menü im Café Rolandeck


Vorverkaufsinformationen

Kartenbestellungen über: 03941/551474 oder staedtischesmuseum@halberstadt.de

Sie können gerne Karten vorbestellen. Die Karten müssen spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung bezahlt werden, sonst verfällt der Anspruch. Die Bezahlung kann im Museum während der Öffnungszeiten erfolgen. Wenn Ihnen dies nicht möglich ist, können wir Ihnen auch gerne eine Rechnung mit den Karten zusenden.

Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen