Pressemitteilungneu | Verkehrsmeldung | Pressemeldungen | Aktuelles - Bürger+Rathaus

Verkehrskontrolle in der Oststraße

Auf Grund vermehrter Anfragen von Anwohnern, wurde am 09.08.2019 durch das Team Straßenverkehr der Ordnungsabteilung erneut die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Oststraße in der Zeit von 07:27 Uhr bis 12:30 Uhr überwacht.

Die charakteristischen Merkmale der Messstelle sind die Geschwindigkeitsreduzierung auf
30 km/h auf Grund der Umleitungsstrecke, des Bahnüberganges sowie des Wohngebietes.
Daraus resultiert, dass mit erhöhtem Fußgänger- und Radverkehr zu rechnen ist. Hinzu kommt, dass an dem benannten Tag vor Ort Baumaßnahmen durchgeführt worden sind.

Während der Geschwindigkeitsüberwachung haben 1125 Fahrzeuge die oben genannte Straße befahren, wobei 176 Fahrzeuge schneller als die erlaubten 30 km/h waren. Dies entspricht einem Anteil von 15,64 Prozent zu schnell gefahrener Fahrzeuge.

Eine Auswertung des Überwachungseinsatzes ergab, dass drei Fahrzeugführer mit einemvBescheid von der Zentralen Bußgeldstelle in der Polizeiinspektion Zentrale Dienste Sachsen-Anhalt (ZBS) zu rechnen haben.

Ein Fahrzeugführer erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 65 km/h. Dieser muss mit einer Geldbuße von 160 Euro, Gebühren und Auslagen, zwei Punkte in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Weitere Einsätze der Überwachung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit sind im Rahmen von präventiven Maßnahmen zur Sicherung des fließenden Verkehrs durch das Team Straßenverkehr geplant.

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /20.08.2019

© Anja König E-Mail

Zurück

Aktuelles

weitere aktuelle Meldungen

Sags uns einfach