Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Leben+Wohnen

Zuwachs im Tiergarten – Sieben junge Emuküken

[(c): Ute Huch]

Sieben junge Emuküken sind kürzlich im Tiergarten Halberstadt geschlüpft. Zehn türkisblaue Eier liegen noch im Nest. Und Zooinspektor Michael Bussenius ist gespannt, wieviel Küken daraus noch gesund und munter schlüpfen werden. 54 Tage dauert das Brüten bei diesen in Australien heimischen Tieren, die ausgewachsen 45 Kilogramm auf die Waage bringen und bis zu 50 km/h laufen können. Bis die Kleinen soweit sind, wird es noch eine Weile dauern. „Die Emuküken sind immer eine Attraktion in unserem Tiergarten“, berichtet Michael Bussenius und erzählt, dass dieses Pärchen namens Melbourne und Sydney bereits seit zehn Jahren hier leben und bereits zum dritten Mal in Halberstadt Küken auf die Welt gebracht haben. Der Tiergarten wird die jungen Emus nicht behalten können, sondern an andere Zoos und Tierparks weitergeben.

(Foto: Ute Huch/Pressestelle/Stadt Halberstadt)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /04.04.2019

© Alina Sternke E-Mail

Zurück