Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

„Vom Dreierhäuschen zum Landhaus“

Lesung mit Mirco Stribrny im Verein „Freunde fürs Leben“

[(c): Privatsammlung / Foto-Archiv: M. Stribrny]

Über das einst sehr beliebte Ausflugslokal „Landhaus“, wird am Mittwoch, 23. Januar, um 14 Uhr in den Räumen des Vereins „Freunde fürs Leben“, Breiter Weg 12, Mirco Stribny einige Geschichten zum Besten geben. Er liest aus dem Manuskript seines in über 29 Jahren erarbeiteten Buches „Das Dreierhäuschen – Geschichten über ein altes Wirtshaus bei Halberstadt“ und darüber hinaus aus seiner umfangreichen Postmappe zum Thema vor. Das Wirtshaus trat bereits 1635 urkundlich als Gehöft in Erscheinung, bevor aus ihm ein „Grenz-Krug“, der „Drei Lilien Krug“, das spätere „Dreierhäuschen“ wurde.

 


Unter der Bezeichnung „Landhaus“, trat das Wirtshaus ab 1822 hervor und wurde so zunehmend zu einem der beliebtesten Ausflugslokale, bei den Langensteinern wie auch den Halberstädtern gleichermaßen, in seiner Zeit. In den 1990ziger Jahren folgte der Leerstand. An einem Donnerstagabend, den 21. Mai 1998, fiel das alte Haus einer Brandstiftung zum Opfer.

Einen „Gruss vom Landhaus bei Halberstadt“ vermittelte am 13. April 1899 diese hübsche Ansichtskarte, aus dem Hause der Lithographischen Anstalt von Louis Koch aus Halberstadt.

Privatsammlung / Foto-Archiv: M. Stribrny

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück