Pressemitteilungneu | Verkehrsmeldung | Pressemeldungen | Aktuelles - Bürger+Rathaus

Überwachungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in der Bleichstraße am 11.09.2020 und 15.10.2020

Die Auswertung vorheriger Überwachungsergebnisse zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h im Bereich der Bleichstraße in Höhe Gröpertorschule hat die Ordnungsabteilung zum Anlass genommen, am 11.09.2020 in der Zeit von 07:14 bis 11:30 Uhr und am 15.10.2020 in der Zeit von 08:14 bis 11:40 Uhr Kontrollen durchzuführen.

Im Ergebnis des Überwachungseinsatzes am 11.09.2020 musste leider hier wieder eine negative Bilanz gezogen werden. Bei 903 Durchfahrten in der Bleichstraße hat die Messbeamtin 101 Verstöße gegen die Höchstgeschwindigkeit festgestellt. Das bedeutet, dass sich 11,19 % der Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit hielten.

Die Höchstgeschwindigkeit einer Fahrzeugführerin wurde mit 58 km/h gemessen. Für diesen Verstoß hat die Fahrzeugführerin mit einer Geldbuße von 80 Euro + Gebühren und Auslagen und einem Eintrag in das Bundeszentralregister in Flensburg zu rechnen.

Infolge dessen hat die kommunale Verkehrsbehörde zum Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer – hier die Schulkinder und Senioren - einen weiteren Einsatz am 15.10.2020 von 08:14 bis 11:40 Uhr eingeordnet.  Während genannten Zeit sind 673 Fahrzeuge in Richtung Gröperstraße gefahren. 86 Fahrzeugführer waren schneller als die erlaubten 30 km/h. Hier ergab sich eine prozentuale Überschreitung von 12,78 %.

3 Fahrzeugführer erhalten einen Bescheid von der Zentralen Bußgeldstelle der Polizeiinspektion Zentrale Dienste Sachsen-Anhalt mit einer Geldbuße von 80 Euro + Gebühren und Auslagen und einen Eintrag von einem Punkt.

Das Resultat der beiden Messungen veranlasst die Messbeamtinnen der Stadt weitere Einsätze an diesem Standort, aber auch an anderen Schulstandorten im Verwaltungsbezirk Halberstadt, durchzuführen.

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /20.10.2020

© Anja König E-Mail

Zurück