Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Stefanie Meinberg ist die neue Hundevermittlerin in der Fundtierunterkunft

[(c): Stadt Halberstadt/Pressestelle]

Stefanie Meinberg ist seit 21. März 2019 die neue ehrenamtliche Hundevermittlerin des Tierschutzvereins Halberstadt.
In dieser Funktion kümmert sie sich um die Hunde im Städtischen Hundehaus in der Fundtierunterkunft im Tiergarten, die von ihren ehemaligen Besitzern nicht wieder abgeholt werden.

Vorgestellt und begrüßt wurde Stefanie Meinberg am Dienstag durch Tiergartenleiter Davis Neubert, Tierpfleger Florian Hartmann sowie durch Waltraud Hammer, Vorsitzende des Tierschutzvereins, und Kerstin Lassak, seit 1999 engagiertes Mitglied im Tierschutzverein. 


Die Vereinbarung zur Hundevermittlung basiert auf einer Vereinbarung zwischen der Stadt Halberstadt und dem Tierschutzverein Halberstadt. Zu den Aufgaben von Stefanie Meinberg gehören unter anderem Spaziergänge mit den Hunden, Tierarztbesuche, die Zuarbeit für das Vorstellen der Hunde auf der Webseite des Tierschutzvereins, die Zuarbeit für die wöchentliche Fundtierliste, die Kontaktaufnahme mit interessierten Familien für die Hunde, Vorkontrollen, Abschlussuntersuchung des Hundes beim Tierarzt vor der Vermittlung in sein neues Zuhause, die Ausstattung des Hundes mit Chip, Impfausweis, Schutzvertrag und Schutzgebühren sowie die Dokumentation der Arbeit einschließlich der Tierarztbesuche. Auch die Teilnahme an Präsentationen des Tierschutzvereins wie am Tag der offenen Tür, Weihnachten in den Höfen, Dreharbeiten für „Tierisch, tierisch“ oder an Schul-Projekttagen gehören dazu.

Bei all diesen Aufgaben sind die Zusammenarbeit mit dem Leiter des Hundehauses, David Neubert, und mit der Vorsitzenden des Tierschutzvereins, Waltraud Hammer, die Zusammenarbeit mit den Gassigängern und den Mitarbeitern im Hundehaus unabdingbar.

Tiergartenleiter David Neubert ließ es sich nicht nehmen, die ehrenamtliche Arbeit von Brigitte Schütze hervorzuheben, die sich seit Januar dankenswerter Weise engagiert um die Fundhunde gekümmert hat und damit die Aufgaben der Hundevermittlerin, die es in den vergangenen drei Monaten nicht gab, wahrgenommen hat. Sein Dank richtet sich auch und insbesondere an die „Gassigänger“ für ihr Engagement, vor allem für deren täglichen Einsatz. Nicht selbstverständlich und daher besonders anerkennenswert ist darüber hinaus, dass drei „Gassigänger“ aus eigenem Interesse den Sachkundenachweis gemacht haben. Der Sachkundenachweis für Hundehalter ist ein Befähigungsnachweis, mit dem grundlegende theoretische Kenntnisse über Hunde und ihre Haltung belegt werden.

FOTO:

Am Hundehaus: (vorn) Brigitte Schütze und Stefanie Meinberg (rechts) mit dem zehnjährigen Schäferhundmischling Phoebie, der auf ein neues Zuhause wartet.

(Mitte) David Neubert und Florian Hartmann (rechts)

(hinten) Waltraud Hammer und Kerstin Lassak (rechts)

 

(Foto: Ute Huch/Pressestelle/Stadt Halberstadt)

 

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /02.04.2019

© Ute Huch E-Mail

Zurück