Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Stadtbibliothek: Leiterin Birgit Sommer gibt Rückblick und Ausblick

[(c): Stadtbibliothek]

Das vergangene Jahr ist allen noch präsent und das neue noch jung. Für Birgit Sommer, Leiterin der Stadtbibliothek „Heinrich Heine“ in Halberstadt, ist dies ein geeigneter Zeitpunkt einen Rück- und Ausblick über die Arbeit, Angebote und Veranstaltungen der Stadtbibliothek zu geben: „Kürzlich gab es im Deutschlandfunk Kultur den  Beitrag „Ein Ort für Menschen,  nicht nur für Bücher“. In dem interessanten  Bericht ging es um den Wandel von öffentlichen Bibliotheken im digitalen Zeitalter.
Waren Bibliotheken einst Orte der Ruhe, gut gefüllt mit Büchern zur Wissensaneignung, hat sich dieses Bild in den letzten Jahren umfassend geändert. Aus den Hol- und Bringeeinrichtungen wurden Orte mit vielfältigen Medien- und Veranstaltungsangeboten. Bibliotheken präsentieren sich immer mehr als Treffpunkt mit hoher Aufenthaltsqualität. Im Mittelpunkt der bibliothekarischen Arbeit stehen nicht mehr die  Medien, sondern die Menschen. Auch in der Halberstädter Stadtbibliothek ist dieser Wandel spürbar.
Natürlich erwartet den Bibliotheksbenutzer weiterhin ein umfangreiches Angebot von 75.000 Medien. Dazu gehören neben den Büchern und Zeitschriften auch DVD‘s, Hörbücher, Spiele und  CD‘s.

2017 waren die Erlebnisse  der Twitter-Omi Renate Bergmann in „Wir brauchen viel mehr Schafe“, der Animationsfilm „Zoomania“ und das Hörbuch von John Higgs „Alles ist relativ und  anything goes“  besonders begehrt. Ausleihrenner sind  aber auch  Brett- und Konsolespiele wie z.B. das Spiel „Echt jetzt?! Oder was?“. Durch die Teilnahme an dem Projekt „Welcome to my library“ erhielt die Stadtbibliothek finanzielle Unterstützung beim Aufbau eines mehrsprachigen Medienbestandes durch das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen- Anhalt e. V. (LAMSA) in Zusammenarbeit mit dem Landesverband  im Deutschen Bibliotheksverband e. V. (dbv). Mittlerweile stehen zahlreiche bilinguale Bücher, Bildwörterbücher und Spiele, insbesondere für Kinder, bereit.
Darüber hinaus können die Nutzer auf 57.000 eMedien im Onleihe-Verbund von Sachsen-Anhalt zugreifen. Durch die regelmäßig stattfindenden Onleihe-Workshops und der Ausleihe von eReadern konnten sich  eMedien als zusätzliches Angebot der Bibliothek etablieren.
Doch immer mehr Besucher kommen nicht nur um sich Lesestoff zu holen, sondern  nutzen die zahlreichen Veranstaltungsangebote.
Wahre Besuchermagnete sind die monatlichen Vorlesestunden für die Allerkleinsten, gestaltet von Margit Langer, der Vorsitzenden des Bibliotheksfördervereins,  und Lisa Marie Liebler vom Nordharzer Städtebundtheater. Genauso beliebt sind  die Kreativnachmittage von Regina Müller vom Bibliotheksförderverein, die Foto-Workshops in Zusammenarbeit mit der Fotocommunity Halberstadt oder  der Literarische Kaffeeklatsch mit den Lieblingsbüchern der Bibliotheksmitarbeiterinnen.
Weitere Veranstaltungshöhepunkte waren die Lesung im Rathaussaal mit der Twitter-Omi Renate Bergmann, die Konzerte der Spinnesänger, die Ferienaktion „Fotostory 2.0 – Sagenhaft“, die Lesungen mit der Jugendbuchautorin Antje Wagner, das Zuckertütenfest, der 2. Bilderbuchsonntag gemeinsam mit der Buchhandlung Schönherr junior  und natürlich die  Lesenacht für Kinder.

Und was erwartet die Bibliotheksbesucher 2018?
Los geht es am 2 März 2018 mit einer Multivisions-Show über Island, und am 18. März 2018 laden der Bibliotheksförderverein und die Stadtbibliothek zum Literarischen Brunch  „Lillys Gaumenkitzel“ ein.

Ines Möhring und Mady Host besuchen den Bibliothekskeller am 13. April 2018 und stellen ihr neues Programm „Ines & Mady – Abenteuer Landstraße“ vor.

Die  5. Lesenacht für Kinder findet am 2. November 2018 statt.
Ganz besonders gespannt sind  die Bibliotheksmitarbeiterinnen  auf die 1. Halber-städter Manga-Convention „HAMACO“ am 26.05.2018 und die Open-Air-Lesung „Der Duft des Todes“  am 16. Juni 2018, um 21.30 Uhr auf dem Städtischen Friedhof in Halberstadt. Der Schauspieler und Sprachkünstler Rainer Rudloff liest aus den beiden Weltbestsellern „Das Parfum“ und „Der Namen der Rose“, und wenn der beliebte Künstler zischt, ächzt, säuselt und dröhnt, werden die Romanfiguren an diesem besonderen Leseort lebendig.
Außerdem laufen die Vorbereitungen für das erste Bibliotheksfest am 22. September 2018 auf Hochtouren.
Selbstverständlich wird es auch in diesem Jahr die  beliebten Veranstaltungsreihen wie z. B. „Lesezwerge“, „Leseratte“, „Literarischer Kaffeeklatsch“, den Bilderbuchsonntag und die Sommerferienaktion „Fotostory 2.0  - Ice Age in Halberstadt“ geben.“

© Jörg König E-Mail

Zurück