Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Stadt erhält einmaligen Schatz geschenkt

[(c): Carl Hasenpflug]

Im Jahr 2002 widmete sich eine überregional bedeutende Sonderausstellung im Städtischen Museum Halberstadt dem künstlerischen Schaffen des Malers Carl Georg Adolf Hasenpflug. So wurde Peter Laschkewitz, ein direkter Nachfahre des Künstlers, auf die Ausstellung aufmerksam.

Heute, 17 Jahre später, verdankt die Stadt Halberstadt der Familie Laschkewitz-Brehm durch deren großzügigen Spenden den Ausbau der Ausstellungsscheune im „Schraube-Museum“ Wohnkultur um 1900. Zahlreiche weitere Projekte des Städtischen Museums unterstützte das Ehepaar in den vergangenen Jahren. Die auf zahlreichen Reisen zusammengetragene ethnologische Sammlung erhält ebenfalls die Stadt Halberstadt als Schenkung. Ebenso finanzierte die Familie den Nachdruck eines Skizzenbuchs des Malers Carl Hasenpflug.

Das Vertrauen, das Dr. Gisela Laschkewitz-Brehm und Peter Laschkewitz in die Bewahrung ihres Erbes setzen, dokumentiert die Schenkung des einzigen bekannten Skizzenbuchs von Carl Hasenpflug an die Stadt Halberstadt, das 188 Jahre in der Familie bewahrt worden ist.

Am Freitag, dem 29. November 2019, um 18 Uhr, erfolgt die Übergabe dieses graphischen Oeuvres von Carl Hasenpflug an die Stadt Halberstadt im Schraube-Museum. Wohnkultur um 1900 in der Voigtei 48 in Halberstadt.

Als Referentinnen werden Dr. Kerstin Volker-Saad über die ethnologische Bedeutung und Dr. Antje Ziehr zum Werk des Künstlers Carl Hasenpflug referieren. Zugleich wird der Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt, Andreas Henke, einige Worte zur Begrüßung sprechen.

Anmeldungen zu dieser Veranstaltung, nimmt das Städtische Museum unter Tel. 03941/551474 oder unter staedtischesmuseum@halberstadt.de entgegen. der Eintritt ist kostenfrei.

 

 

Foto:

 

Presse04

Das Herrenhaus der Familie Spiegel in Seggerde, Aus dem Skizzenbuch des Malers Carl Hasenpflug, 1831

 

Presse06

Halberstädter Dom, Innenansicht mit Taufbecken und Langhaus in Richtung Chor, 1831, Städtisches Museum Halberstadt

© Danny Keil E-Mail

Zurück