Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Planungsvereinbarung für Sargstedter Weg unterzeichnet

sargstedter_weg_geh_radweg_900px.jpg

Die Stadt Halberstadt und der Landkreis Harz haben Ende der vergangenen Woche eine Planungsvereinbarung zum Ausbau des Geh-Radweges in der Sargstedter Siedlung, von der Brücke bis zum Ortsausgang, und der Weiterführung als Radweg bis zum Ortseingang des OT Sargstedt unterzeichnet.

Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung am 20. Februar 2020 die Prioritätenliste zum Ausbau von Geh- und Radwegen beschlossen. Auf der Prioritätenliste stand der Geh-Radweg Sargstedter Siedlung auf Platz 1.


Zudem hat der Kreistag einen Beschluss zum Abschluss dieser Planungsvereinbarung gefasst und beabsichtigt auch die Planung des Radweges bis nach Sargstedt weiterzuführen.

Diese Vereinbarung musste geschlossen werden, weil es sich hier um eine Kreisstraße handelt, die durch das Stadtgebiet Halberstadt führt. Demzufolge ist Landkreis Harz für den Bau des Radweges zuständig und die Stadt Halberstadt für den Bau der Gehwege.

Nach Auswertung der Angebote der Planer könnte der Start der Planungen im Mai 2020 erfolgen. Im Herbst würden die Planungsergebnisse vorgestellt werden, um danach den städtischen Ausführungsbeschluss als Voraussetzung für die Genehmigungsplanung zu fassen. Zeitgleich kann eine Zeitschiene zur weiteren Abarbeitung aufgestellt werden.

Den Ausbau dieses Geh-Radweges haben die Bürger Halberstadts und ihrer Ortsteile in einer Online-Umfrage auf den ersten Platz der Prioritätenliste gesetzt. Die durch die Stadt gestartete Umfrage befasste sich unter anderem mit Der Frage, welche Geh-Radwege in Halberstadt und den Ortsteilen für die Bürger am Wichtigsten sind. Mit der Unterzeichnung der Planungsvereinbarung ist ein weiterer Schritt im Prozess der Umsetzung des Bürgerentscheides zum Ausbau der Geh-Radwege in Halberstadt und den Ortsteilen vollzogen worden.

© Marleen Dressel E-Mail

Zurück