BCKategorie 21.09.2015 09:27:53 Uhr | Pressemeldungen

Oberbürgermeister und Superintendentinnen besuchen Islamisches Kulturzentrum Wolfsburg

Mohamed Ibrahim und Dr. med. Mohamed Kodja (1.v.links und 4.v.links) vom Islamischen Kulturzentrum, die Superintendentin des Ev.-luth. Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen, Prof. Dr. Hanna Löhmannsröben (2.v.links), die Superintendentin des Kirchenkreise

Oberbürgermeister Andreas Henke und Angelika Zädow, Superintendentin des Kirchenkreises Halberstadt, besuchten am 27.03.2015 die Partnerstadt Wolfsburg, um dort gemeinsam mit Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs am Freitagsgebet im Islamischen Kulturzentrum teilzunehmen. Im Anschluss an das Gebet hielt Oberbürgermeister Andrea Henke ein kurzes Grußwort und berichtete über die vor wenigen Wochen aufgerufene Halberstädter Erklärung für Weltoffenheit und Toleranz.
Der interkulturelle Rat koordiniert in Deutschland die Internationalen Wochen gegen Rassismus, die in diesem Jahr vom 16. bis 29. März stattfinden. Zum 27. März luden muslimische Einrichtungen die Menschen in Deutschland zu Feiertagsgebeten in Moscheen ein.
Mit ihrer Anwesenheit beim Freitagsgebet in der Moschee Wolfsburg gaben die beiden Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Andreas Henke unter anderem ein starkes gemeinsames Signal dafür, dass Muslime und Nichtmuslime in der deutschen Gesellschaft zusammenstehen.

Zurück