Artikel-Slider | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Ortsteile

Neues Eingangstor für den Friedhof in Athenstedt

[(c): Stadt Halberstadt/Pressestelle]

Am Athenstedter Friedhof wird derzeit ein neues Eingangstor installiert. Nach über 45 Jahren hat das Friedhofstor seinen zeitlichen Horizont überschritten. Und der letzte Sturm hat das Tor dann völlig zerstört. Das neue Tor ist eine Gemeinschaftsaktion des Hauptfriedhofes Halberstadt, der Abteilung Stadtgrün, der Gemeindearbeiter aus den Ortsteilen Athenstedt und Emersleben sowie der Metallbaufirma Felix Kästner aus Klein Quenstedt.

Der städtische Friedhof Halberstadt hat die Materialkosten in Höhe von 1.200 Euro übernommen. Die Metallbaufirma Felix Kästner hat die Metallpfeiler gefertigt. Die Tischlerarbeiten für den Lattenzaun aus Sibirischer Lärche lag in den bewährten Händen von Hagen Godisch, Emerslebener Gemeindearbeiter.

Markus Lohmann von der Abteilung Stadtgrün/Sauberkeit hat die Arbeiten und den Einsatz der drei Gemeindearbeiter Rüdiger Görke und Annett Willke aus Athenstedt sowie Hagen Godisch aus Emersleben koordiniert.

Ortsbürgermeister Ralph Barthel freut sich, „dass der kleinste und schönste Friedhof der Stadt Halberstadt“ mit diesem neuen Eingangstor versehen wird. „Die drei Gemeindearbeiter haben hervorragende fachliche Leistungen erbracht“, lobt der Ortsbürgermeister, dem es wichtig ist, zu zeigen, dass man durch die fachlich versierte Arbeit der Gemeindearbeiter Kosten spart.

Bildunterschrift:

Hagen Godisch (links), der den Holzzaun gefertigt hat, und Rüdiger Görke setzen die von der Metallbaufirma Felix Kästner gefertigten Pfosten für das neue Eingangstor des Athenstedter Friedhofes ein.

(Foto: Stadt Halberstadt/Pressestelle/Ute Huch)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /14.08.2020

© Ute Huch E-Mail

Zurück