Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Moderne Vogelbilder 2019 – Rückblick

[(c): Heineanum]

Das Museum Heineanum und sein Förderkreis ziehen Bilanz für die einzigartige Ausstellung „MoVo – Moderne Vogelbilder“. Präsentiert wurden in diesem Jahr 111 ausgewählte Vogelbilder von 53 Maler/-innen, die mittlerweile aus zwölf Bundesländern und der benachbarten Schweiz, sowie aus Österreich und aus den Niederlanden beteiligt waren. Von jeweils einer Malerin aus Polen und den USA schafften es die eingereichten Motive nach einer Vorauswahl durch die MoVo-Jury in die diesjährige Bilderschau und nahmen somit am Vogelmaler-Wettbewerb teil.

Der Jurypreis „Silberner Uhu“ wurde zur Eröffnungsveranstaltung vom Förderkreis-Vorsitzenden, Frank-Ulrich Schmidt, an Dr. Tamara Pokorny für das Bild „Scrutiny“ übergeben.

Mehr als 3000 Gäste besuchten während der dreieinhalbmonatigen Ausstellungszeit die faszinierende Bilderschau in den Räumen des Halberstädter Städtischen Museums. Deutschlandweit einzigartig ist sie immer mehr Ziel für Gäste aus weiteren Regionen und anderen Ländern, wie den Publikumswertungen und Gästebucheintragungen zu entnehmen ist.

Wie in den vorjährigen Ausstellungen begeisterte wiederum die große Vielfalt der Darstellungen und der angewendeten Kunsttechniken, davon auch wieder neuerer Weise.

Bis zum Ausstellungsende wählten mithin 895 Besucher ihre eigenen fünf Lieblingsbilder und nahmen damit an der Wertung zum diesjährigen Publikumspreis teil.

Nach der Auszählung fielen daraus die meisten Stimmen (1. Platz mit 150) auf das Bild „Rückkehr“ von Ute Bartels, die ihre Motive sämtlich auf Seide malt. Der Publikumspreis wird der Magdeburger Künstlerin zu einem späteren Zeitpunkt im würdigen Rahmen übergeben.

In Folge waren „Eisvogel im Nestrevier“ von Eugen Kisselmann (2. Platz mit 135 Stimmen) und „Rolling Stones - Steinwälzer“ von Harro Maass (3.Platz mit 132 Stimmen) am meisten beliebt, gefolgt von den Rebhühnern „Im Schutz der Unkräuter“ von Kisselmann (4. Platz mit 121 Stimmen) und dem „Amselküken“ von Andrea Kaltenthaler (5. Platz mit 120 Stimmen).

Es gehört außerdem zur Tradition, dass von den Heineanum-Mitarbeitern aus den Publikumswertungen auch Wertungsscheine gezogen werden, denen für ihre Teilnahme ein Überraschungspräsent aus dem Vogelkundemuseum zugeht, diesmal an MoVo-Besucher aus Zwickau, Lüchow und Dortmund.

Das Museumsteam und der Heineanum-Förderkreisvorstand verwenden nach einer erfolgreichen Ausstellungszeit gern das geflügelte Wort „Nach der MoVo ist vor der MoVo“.   In diesem Sinne werden die Verbindungen zwischen Heineanum und MoVo-Teilnehmer/-innen zwischenzeitlich gepflegt, weitere Kontakte geknüpft, neue Interessenten mit Informationen versorgt, damit im Jahr 2021 wieder eine hochkarätige Auswahl an modernen Vogelbildern präsentiert werden kann.

 

Zusatz:

1. „Silberner Uhu“ 2019
                für

       Dr. Tamara Pokorny

      mit ihrem Bild „Scrutiny“

Für einen zweiten Platz wurde das Bild „Neugier in Wintertracht“ von Haydee Lots genannt und für den dritten Platz die Rebhühner im Bild „Im Schutz der Unkräuter“ von Eugen Kisselmann.

 

2. Publikumspreis 2019
An der Wertung zum diesjährigen Publikumspreis beteiligten sich 895 MoVo-Besucher.

   Den Publikumspreis der „MoVo 2019“ erhält Ute Bartels

   für ihr Bild „Rückkehr“

895 MoVo-Besucher bestimmten durch ihre Wertung den Publikumspreis mit der Auswahl ihrer Lieblingsbilder. Laut Eintragungen im Gästebuch sind viele Interessenten aus weiteren Entfernungen zu verzeichnen. Das ergab auch die Auswertung der abgegebenen Stimmzettel für die Publikumswertung.

Auf den Plätzen folgen diese Bilder und Künstler:

2.  „Eisvogel im Nestrevier“ von Eugen Kisselmann

3.  „Rolling Stones - Steinwälzer?“ von Harro Maass

4.  „Im Schutz der Unkräuter“ von Eugen Kisselmann

5.  „Amselküken“ von Andrea Kaltenthaler

© Danny Keil E-Mail

Zurück