Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

„Minna Bollmanns Gaststätte“ gehört zu den 51 „Frauenorten in Sachsen-Anhalt“

„Frauenorte in Sachsen-Anhalt“ feiern ihr 20jähriges Jubiläum. Frauenorte sind Lebensräume von Frauen, die durch ihr Leben und Wirken Spuren hinterlassen haben.

In Sachsen-Anhalt gibt es nunmehr 51 Frauenorte, zu denen geforscht wurde und die öffentlich gemacht wurden. Sie zu erleben, in ihre Geschichte einzutauchen, lässt erkennen, wie Frauen um ihre Rechte kämpfen mussten, um patriarchalische Strukturen aufzubrechen.

Auch in Halberstadt haben wir mit “Bollmanns Gaststätte“ seit dem 1. Juli 2000 einen Frauenort. Hier wird auf das Leben und Wirken von Minna Bollmann aufmerksam gemacht.

Minna Bollmann, war eine Sozialdemokratin, die 1919 der verfassungsgebenden Nationalversammlung im Weimar angehörte. Sie war eine brillante Versammlungsrednerin die es sich zur Aufgabe machte, Frauen für den politischen Kampf zu mobilisieren.

Das Lokal, welches sie mit ihrem Mann betrieb, war SPD -und Gewerkschaftslokal und noch heute ist „Bollmanns Gaststätte“ den Halberstädtern ein Begriff.

Bollmanns Gaststätte - ein geschichtsträchtiger Ort, der Wirkungsort Minna Bollmanns wurde im Jahr 2000 ein Halberstädter Frauenort, der sich einreiht in viele Frauenorte in Sachsen-Anhalt.

Am Freitag, 10. Juli 2020, 14.00 Uhr, wird dieser Frauenort im Zusammenhang mit einer kostenlosen Stadtführung (Treffpunkt Rathaus), organisiert durch das Frauenzentrum Lilith und den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises, noch einmal besonders gewürdigt.

© Erik Hans Herrmann Meichler E-Mail

Zurück