Aktuelles | Artikel-Slider | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Ministerium fördert kostenfreies WLAN in Halberstadt / Wünsch: „Wertet Innenstadt auf“

Ministerium fördert kostenfreies WLAN in Halberstadt / Wünsch: „Wertet Innenstadt auf“

Besucher und Einwohner von Halberstadt (Landkreis Harz) können sich auf kostenfreies WLAN freuen. Mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums erschließt der Freifunk Harz e.V. Markt, Rathaus, Rathauspassage und Tiergarten mit öffentlichem Drahtlos-Internet. Dafür installiert ein Unternehmen aus Quedlinburg insgesamt rund 50 Zugangspunkte. Den Förderbescheid über 56.000 Euro hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute im Beisein von Oberbürgermeister Andreas Henke an Thomas Warnecke, Vorstandsmitglied des Freifunk Harz e.V., überreicht.




Vor dem Aufbau des Netzes in Halberstadt hat der Freifunk Harz e.V. neun weitere Vorhaben im Fördervolumen von rund 292.000 Euro im Landkreis Harz (Quedlinburg, Wernigerode, Thale, Ballenstedt, Blankenburg und Gemeinde Huy), im Salzlandkreis (Concordia See und Schadeleben) sowie im Landkreis Mansfeld-Südharz (Sangerhausen) umgesetzt. Landesweit sind bislang gut 377.000 Euro für 25 Freifunk-Projekte bewilligt worden.

Wünsch sagte: „Öffentliches WLAN wertet sowohl die Innenstadt als auch touristische Ziele deutlich auf. Das ehrenamtliche Engagement der Harzer Freifunker für schnelles Internet in der Region begrüße ich ausdrücklich. Ich freue mich, dass bald auch die Menschen in Halberstadt davon profitieren. Der Ausbau der Infrastruktur ist ein zentraler Baustein auf unserem Weg in die digitale Zukunft.“

Thomas Warnecke dankt dem Ministerium, dass die Richtlinie für den Freifunkverein aufgelegt wurde: „Wir freuen uns, nun auch in der Kreisstadt des Harzkreises aktiv zu werden, das war schon lange überfällig. In der Regel suchen wir Leuchttürme für unsere WLAN-Projekte. Das ist auch hier in Halberstadt mit dem touristischen Anziehungspunkt Holz- und Fischmarkt im Stadtzentrum und dem Besuchermagneten Tiergarten gelungen. Plan der Umsetzung des freien WLAN für diese Bereiche ist der 30. Juni 2021.“

Oberbürgermeister Andreas Henke: „Digitalisierung ist ja nicht nur eine vordringliche Aufgabe für die interne Verwaltungsarbeit. Es ist eine zunehmende Voraussetzung für eine schnelle Kommunikation in allen gesellschaftlichen Bereichen. Um dafür die Voraussetzungen zu schaffen, sagen wir an dieser Stelle dem Freifunk Harz e.V. als zuverlässigen Partner ein großes Dankeschön.“

Neben dem flächendeckenden Highspeed-Breitbandausbau unterstützt das Wirtschaftsministerium auch den Aufbau von öffentlichem WLAN sowie Ausbau und Modernisierung nicht kommerzieller, frei zugänglicher und kostenfrei nutzbarer Freifunknetze. Für letztere stehen in Sachsen-Anhalt bis Ende 2021 insgesamt 400.000 Euro zur Verfügung. Nähere Informationen zur Förderrichtlinie „Freifunk“ sind unter www.digital.sachsen-anhalt.de  verfügbar.

Aktuelle Informationen zu interessanten Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung gibt es auch auf den Social-Media-Kanälen des Ministeriums bei Twitter, Instagram und Facebook.

Bildunterschrift:
(vorn) Thomas Warnecke, Vorstand, Freifunk Harz e.V. (links), hält den Förderbescheid über 56.000 Euro in seinen Händen, den ihm zuvor Staatssekretär Thomas Wünsch überreicht hatte.
(Mitte) Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke (links), Maik Berger, Ortsbürgermeister in Aderstadt und Freifunk Harz-Mitglied und Andreas Steppuhn (MdL).
(oben) Benjamin Strozinsky, Projektverantwortlicher Stadtverwaltung Halberstadt (links), und David Neubert, Leiter des Tiergartens in Halberstadt.
(Foto: Stadt Halberstadt/Pressestelle/Ute Huch), Halberstadt, 24.09.2020

© Ute Huch E-Mail

Zurück