Artikel-Slider | Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Mehr als 120 Vogelkundler tagten in Halberstadt

[(c): Stadt Halberstadt]

„So viele Besucher gab es noch nie bei einer Mitgliederversammlung des Ornithologenverbandes Sachsen-Anhalt (OSA)“, sagt Rüdiger Becker, Chef des Halberstädter Heineanums, in Auswertung der überregionalen Veranstaltung, die am vergangenen Wochenende in Halberstadt stattgefunden hatte. 123 Gäste konnte Thomas Rimpler in Vertretung für Oberbürgermeister Andreas Henke im Gästehaus Spiegelsberge begrüßen. Bereits 1999 und 2009 fanden OSA-Jahrestagungen in Halberstadt statt.

Eingeladen hatte das Heineanum Halberstadt in Kooperation mit dem dort angesiedelten Rotmilanzentrum. Die Fachvorträge, von denen auch zwei öffentlich waren, befassten sich unter anderem mit dem Klimawandel, faszinierende Vogelwelten, Flughöhen von Rotmilanen in Brutgebieten oder mit der Wiederansiedlung der Großtrappe, um nur einige Themen zu benennen.

Rüdiger Becker ist sehr zufrieden mit dem Verlauf der Tagung und weiß, dass die landesweite Konferenz nicht nur den fachlichen Austausch von Bedeutung ist, sondern auch für die Außenwirksamkeit der Kreisstadt Halberstadt.

Der Ornithologenverband Sachsen-Anhalt (OSA) wurde 6. April 1991 in Köthen gegründet. Der OSA versteht sich als Bindeglied zwischen den regionalen ornithologischen Gruppen und Vereinen bei der landesweiten Erfassung der Vogelbestände.

Bildunterschrift:

Begrüßung der OSA-Tagungsteilnehmer durch den stellvertretenden Oberbürgermeister Thomas Rimpler im Gästehaus Spiegelsberge in Halberstadt. (Foto: Stadtverwaltung Halberstadt)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /15.11.2019

© Ute Huch E-Mail

Zurück