Pressemitteilungneu | Pressemeldungen

Eröffnung der Landesliteraturtage in Halberstadt mit Hogekamp und Boks

[(c): Renate Petrahn]

Staats- und Kulturminister Rainer Robra hat anlässlich der Eröffnung der Literaturtage in Halberstadt das Engagement im Kulturbereich gewürdigt. „Die Literaturtage beweisen die Vitalität der Kultur in Sachsen-Anhalt auch unter Pandemiebedingungen“, sagte er in seinem Grußwort.
Unter Bezugnahme auf das diesjährige Motto der Literaturtage „Begegnungen“ sagte Robra: „Begegnung ist das Wesen der Literatur. Die Begegnung ist der Sinn eines jeden Buches.“ Das Lesen so der Kulturminister sei „eine wichtige Form der Bildung“. Wenn der Mensch nicht die Verbindung zu den entscheidenden kulturellen Grundlagen verlieren wolle, dann müssten wir eine lesende Gesellschaft bleiben, betonte Robra.

Auch Thomas Rimpler, der als Vertreter von Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke, ein Grußwort an die Gäste im Rathaus der Stadt richtete, unterstrich den Stellenwert der Literatur in Halberstadt: „Literatur schafft Verbindungen von Menschen und Gedanken, von Ideen und Visionen. Die brauchen wir, um als offene Stadtgemeinschaft voran zu kommen, genauso wie unser Land, um mit belesenen und gebildeten Menschen Geschichte und Tradition zu bewahren, Toleranz und demokratisches Miteinander zu befördern, Forschung voranzutreiben und Innovationen zu erzeugen. All dies wäre ohne Literatur, deren Lesen und Studieren undenkbar. Daraus erwächst unsere städtische Verantwortung mittels unserer Stadtbibliothek oder unserer finanziellen Unterstützung für das Gleimhaus oder die Moses Mendelssohn Akademie.“

Zu den Gästen im Halberstädter Rathaus gehörten unter anderem Wolf Hogekamp, Nestor des Poetryslams, und Aron Boks, Klopstock-Förderpreisträger für neue Literatur 2019 ebenso wie Renate Sattler und ihre Schriftstellerkolleginnen Ursula Günther alias Charlotte Buchholz und Bettina Fügemann.

Die Landesliteraturtage stehen unter dem Motto „Begegnungen“ und dauern bis zum 18. Oktober 2020.

Weitere Informationen finden sich unter:

www.literaturtage-begegnungen.de

Bildunterschrift:
Wolf Hogekamp, Nestor des Poetryslams (links), und Aron Boks, Klopstock-Förderpreisträger für neue Literatur 2019, lieferten in einer Duo-Lesung beste und kurzweilige Unterhaltung bei der Eröffnung der Landesliteraturtage in Halberstadt.

(Foto: Renate Petrahn)

Stadtverwaltung Halberstadt / Pressestelle /12.10.2020

© Ute Huch E-Mail

Zurück