Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Leben+Wohnen

Jury kürt Preisträger des Fassaden- und Stadtbildwettbewerbes der Stadt Halberstadt

Beim Fassaden- und Stadtbildwettbewerb der Stadt Halberstadt haben alle gewonnen!

Preisträger des Fassaden- und Stadtbildwettbewerbes der Stadt Halberstadt [(c): Stadt Halberstadt, Pressestelle]


Bereits seit 1993 wird der Fassaden- und Stadtbildwettbewerb in der Stadt Halberstadt durchgeführt. Seit 2014 werden auch Vorgärten, Einfriedungen, Grünflächen u. ä. bewertet und prämiert.

Mit der Auslobung dieses Wettbewerbes will die Stadt die Verbesserung des Stadtbildes fördern und gute Ergebnisse bei der Fassadensanierung und -gestaltung sowie bei der Gestaltung von Grünflächen öffentlichkeitswirksam auszeichnen.

 

Oberbürgermeister Daniel Szarata:

„Der aktuelle Fassaden- und Stadtbildwettbewerb in Halberstadt hat wieder einmal gezeigt, mit wie viel Herzblut, Engagement und Liebe zum Detail die Halberstädter ihre Stadt restaurieren. Der Jury fielen die Entscheidungen nicht leicht, jedes der 29 Objekte wurde persönlich in Augenschein genommen.

Obwohl nicht alle eingereichten Beiträge mit einem Preis ausgezeichnet werden konnten, hat jeder Teilnehmer dazu beigetragen, dass unsere Stadt und unsere Ortsteile ein Stück schöner werden. Als Jury wünschen wir uns für den nächsten Wettbewerb in zwei Jahren noch mehr Beiträge aus den Ortsteilen der Stadt. Dort gibt es für so manches Gebäude oder manchen Vorgarten keinen Grund, sich zu verstecken! Es gilt zu erwähnen, dass es auch in diesem Jahr ohne die Sponsoren leider keinen Wettbewerb gegeben hätte. Daher an dieser Stelle ein großer Dank an die Unterstützer und an alle, die diesen Wettbewerb seitens der Stadt betreuen.“

Als Preisträger in der 1. Kategorie “Fachwerk“ wurden die „Sonne“ in der Gröperstraße 54/55 (Familie Herrmann) und der Steinhof 12/13 ausgezeichnet.

Das Thema „Andere historische Gebäude bis 1939“ gewann die Friedenstraße 50 (privat).

In der Kategorie „Wohngebäude ab 1940 bis heute“ gewann die Kühlinger Straße 24-26 der HaWoGe.

„Sonstige Gesellschafts- und Gewerbebauten“ gewann die Gröperstraße 81 (Kolumbarium des Bestattungsunternehmens Lindemann).

Preisträger bei „Vorgärten, Einfriedungen, Grünflächen“ ist der Breite Weg 3-8 der WGH.

In der Kategorie „Sonstige Gesellschafts- und Gewerbebauten“ gab es für die Neue Reihe 243 im Schachdorf Ströbeck und für die komplett sanierte Kindertagesstätte „Rappelkiste“ des Cecilienstifts Halberstadt Hinter der großen Ringstraße 17 jeweils eine Anerkennung.

Dank der von Sponsoren zur Verfügung Mittel erhalten die diesjährigen Gewinner eine Prämie in Höhe von 300 Euro, die Anerkennungen werden mit 150 Euro ausgezeichnet. Zudem gibt es für die Gewinner des Fassadenwettbewerbs eine Hausplakette.

In der Jury haben neben Oberbürgermeister Herrn Szarata, Herr Pinkernelle von der Harzsparkasse, Herr Reinhardt von der Halberstädter Bürgerstiftung, Frau Sonnek vom Landkreis Harz und Herr Prof. Dr. Begall vom Kulturausschuss der Stadt Halberstadt sowie Herr Klaus und Frau Hutfilz von der Stadt Halberstadt mitgearbeitet.

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück